nach oben
20.09.2016

Tischtennis: Starker Start mit kleinem Patzer

Pforzheim. Während Wilferdingens Frauen mit einem hart erarbeiteten Sieg und einer Niederlage in die 3. Tischtennis-Bundesliga Süd gestartet sind, hatten der TTC Dietlingen II sowie der TTC Mutschelbach in der Verbandsklasse Süd der Herren relativ leichtes Spiel.

NSU Neckarsulm – TB Wilferdingen 3:6. Den Grundstein legte die neu formierte TBW-Equipe in den Doppeln mit Siegen durch Truksova/Belopotocanova und Klimova/Gales. Zwar musste sich Katarina Belopotocanova in ihrem ersten Einzel dann Rebecca Matthes geschlagen geben, doch stellte Lucia Truksova (11:7, 11:9, 11:13 und 11:9 über Kathrin Hessenthaler) den alten Abstand wieder her. Selbst Larissa Gales‘ hauchdünne Fünfsatzniederlage brachte Wilferdingen nicht aus dem Tritt. Monika Klimova holte den vierten Punkt, Truksova gelang im Spitzenduell gegen Matthes mit 11:8, 11:8 und 11:8 die Vorentscheidung. Klimovas 3:2-Erfolg gegen Lisa Mayer brachte die Entscheidung.

TV Hofstetten – TB Wilferdingen 6:3. Nachdem sich die Gastgeberinnen eine 2:1-Führung erspielt hatten, sah Lucia Truksova gegen die junge Svenja Horlebein schon wie die sichere Siegerin aus, als sie im fünften Satz 8:4 führte. Dann drehte Hofstettens Spielerin auf und gewann den Satz mit sieben Punkten in Serie. Von diesem Schock erholte sich das Wilferdinger Quartett nicht mehr richtig. Als sich Klimova sowie Truksova durchsetzten, keimte zwar noch einmal Hoffnung auf. Doch die glänzend disponierte Horlebein und die Deutsch-Afrikanerin Lea Fath machten alles klar. „Mit zwei Zählern aus diesen beiden Spielen können wir leben, wenngleich mehr drin gewesen war“, zeigte sich Wilferdingens Coach Matthias Zelling mit der Ausbeute einverstanden.

EK Söllingen – TTC Dietlingen II 3:9. Bereits in den Doppeln deutete das Team aus Keltern an, dass es gewillt war, der erfahrenen EK-Truppe um Ralf Wollgast den Zahn zu ziehen. Als Youngster Jonathan Rosenow dann Claus Staiger entzaubert hatte, nahm Dietlingens Truppe richtig Fahrt auf. Enrico Fornieles, Christoph Gau sowie Andreas Weber schraubten den Vorsprung in die Höhe, ehe Söllingen auf 3:6 verkürzte. Doch Fornieles, Rosenow und Weber beendeten mit ihren zweiten Tagessiegen die Begegnung vorzeitig.

TTC Mutschelbach – DJK Rüppurr 9:0. Einen Auftakt nach Maß feierte der Neuling aus Karlsbad. Mussten sich die Hausherren in den Doppeln noch strecken, so degradierten Patrick Hoffmann, Mirko Schmidt, Matthias Apfel, Adam Dziadkowiec, Enrico Fussy sowie Ralf Nösges die Gäste in den Einzeln zu Statisten.