nach oben
Wenna Tu vom TB Wilferdingen peilt zwei Siege an. Foto: PZ-Archiv, Hennrich
Wenna Tu vom TB Wilferdingen peilt zwei Siege an. Foto: PZ-Archiv, Hennrich
04.02.2016

Tischtennis: TB Wilferdingen will wieder in die Erfolgsspur

Pforzheim. Während die Asse des Tischtennis-Badenligisten TTG Kleinsteinbach/Singen sowie des Verbandsligisten TTC Dietlingen an diesem Wochenende spielfrei sind, stehen deren zweite Vertretungen in der Verbandsklasse Süd vor schweren Prüfungen.

Um den Spitzenteams aus Ettlingen und Söllingen auf den Fersen zu bleiben, wollen sich Pfinztals Mannen gegen den TTV Ettlingenweier allerdings keine Blöße geben. Fast unlösbar erscheint hingegen das Gastspiel Dietlingens beim Primus TTV Ettlingen II. Oder können Andreas Weber und Co. dort für eine Sensation sorgen?

Doppelt gefordert

Gleich zweimal gefordert werden Wilferdingens Frauen in der dritten Bundesliga Süd. Nach ihren zuletzt eher schwachen Auftritten hoffen die Schützlinge von Coach Matthias Zelling jetzt endlich wieder in die Spur zu finden, kreuzt doch am Samstagabend mit dem TV 1921 Hofstetten das Schlusslicht in der Schulturnhalle im Kerr auf. Gelänge der jungen Equipe um Wenna Tu gegen den aktuellen deutschen Mädchenmeister ein Erfolgserlebnis, könnten sie einen Tag später gegen den VfL Sindelfingen vielleicht sogar nachlegen. Auch Oberligist TTC Dietlingen läuft seiner Form momentan hinterher. Ob Lea Dürr und ihre Mitstreiterinnen ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten DJK Offenburg II ihre Negativserie beenden können, erscheint indes mehr als fraglich.