760_0900_95677_TV_Calmbach.jpg
Armin Bacher steuerte für den TVC gegen den SV Weil der Stadt zwei Einzelsiege bei. Foto: Privat

Tischtennis: TV Calmbach erringt wichtigen Arbeitssieg

Bad Wildbad-Calmbach. Die erste Tischtennismannschaft des TV Calmbach hat in eigener Halle einen 9:4-Erfolg über den SV Weil der Stadt bejubelt. Damit rangieren die Enztäler in der Verbandsklassen Tabelle der zehn Teams mit 11:13-Zählern auf Rang sechs.

Doch bis zum Abstiegsrelegationsplatz beträgt das Polster lediglich drei Punkte auf den SSV Reutlingen. Und dieser Verein ist der Gegner der Calmbacher am kommenden Spieltag. „Wenn wir dieses Heimspiel gegen die Reutlinger zu unseren Gunsten entscheiden, dann sind wir auf der sicheren Seite“, so die Einschätzung von Armin Bacher, aktuelle TVC-Nummer drei .

Im Duell mit den Weil der Städtern kamen die Einheimischen mit dem Gewinn der beiden Doppel von Christian Metzler/Armin Bacher und Daniel Metzler/Markus sehr gut aus den Startlöchern. Gegen den früheren ungarischen Jugendnationalspieler Levente Szarka war erwartungsgemäß für die beiden TVC-Spitzenspieler Christian Metzler und Craig Gascoyne kein Kraut gewachsen.

Aber gegen die gegnerische Nummer zwei, Sven Wirth, erzielten Kapitän Christian Metzler (3:2) und Spielertrainer Craig Gascoyne (3:1) wichtige Matchgewinne. Das mittlere Paarkreuz dominierten die TVC Akteure Armin Bacher und Daniel Metzler mit vier eindrucksvollen Matchgewinnen.

Neuzugang Alexander Bihr fand gegen den unorthodoxen Materialspezialisten Martin Haug nicht zu seiner gewohnten Stärke und steckte seine erste Niederlage im TVC-Dress ein. Routinier Markus Buck wurde seiner Favoritenrolle im hinteren Paarkreuz vollauf gerecht und setzte sich gegen Armin Bozenhardt mit 5:11,11:8,11:6 und 11:4 souverän durch und stellte damit den 9:4-Gesamttriumph sicher.