von links nach rechts Selina Günthner, Ilayda Öztürk, Arwen Diestl sowie Cara Lehmann. Im Hintergrund Coach Sven Lehmann.
Können stolz sein auf ihre Erfolge: Selina Günthner, Ilayda Öztürk, Arwen Diestl sowie Cara Lehmann (von links nach rechts). Im Hintergrund Coach Sven Lehmann. 

Tischtennis-Talente vom TV Ottenhausen feiern gleich drei Erfolge

Remchingen/Friesenheim. Mit drei außergewöhnlichen Erfolgen hat der Nachwuchs des TV Ottenhausen im Tischtennis aufgewartet. Den ersten Coup feierte Straubenhardts Mädchenteam bei den in Wilferdingen ausgetragenen badischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend U 15.

Nachdem das TVO-Quartett ins Finale eingezogen war, traf man dort auf den als ebenbürtig eingeschätzten TV Hardheim. Cara Lehmann, Arwen Diestl, Selina Günthner und Ilayda Öztürk behielten gegen die Auswahl aus dem Neckar-Odenwald-Kreis mit 6:1 die Oberhand.

Aber damit nicht genug: Bereits einen Tag später setzten die Mädels von Coach Sven Lehmann im badischen Verbandspokal noch einen drauf. Dort triumphierte der Ottenhausener Nachwuchs im Endspiel sensationell gegen den TV 06 Limbach mit 4:2. „Entscheidend war, dass unsere Mannschaft an sich geglaubt hat“, freute sich Trainer Lehmann.

Lehmanns elfjährige Tochter Cara rundete Ottenhausens Erfolgsbilanz bei der baden-württembergischen Endrangliste der U 12 in Friesenheim ab. Nach nur einem Satzverlust in der Vor- beziehungsweise Zwischenrunde zog sie ins Finale ein. In diesem unterlag sie Ina Grob (TSV Rißtissen) hauchdünn mit 11:7-, 8:11-, 9:11-, 11:8-, 10:12.