760_0900_106140_Zvonko_Marinovic_5.jpg
Zvonko Marinovic punktete beim ersten Dietlinger Saisonsieg.  Foto: Becker

Tischtennis-Verbandsliga: Dietlingen feiert ersten Erfolg

Pforzheim. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage – so lautet die gemischte Bilanz der Männer-Verbandsligisten aus dem Tischtennisbezirk Pforzheim. Dabei erkämpfte sich der TTC Dietlingen sein erstes Erfolgserlebnis.

TTC Dietlingen – TTV Heidelberg 9:5. Nachdem Mujdrica/Marinovic und Virk/Weber in den Doppeln für eine Dietlinger 2:0-Führung gesorgt hatten, glückte den Gästen um Heinz Nowicki im dritten Doppel der Anschluss, ehe Denis Mujdrica sowie der glänzend aufgelegte Zvonko Marinovic im Spitzenpaarkreuz die Weichen stellten. Daran änderten auch die Niederlagen der angeschlagenen Oliver Virk und Andreas Weber nichts. Denn Thomas Schüle sowie Lea Dürr konterten umgehend. Mujdrica und Marinovic erhöhten gar auf 8:3, bevor sich Schüle nach zwei Heidelberger Erfolgen noch einmal von seiner besten Seite zeigte und in vier Sätzen siegte. „Wir haben uns teilweise schwergetan, aber im Endeffekt verdient gewonnen“, war Dietlingens Kapitän Virk erleichtert.

SV Adelsheim – TTG Kleinsteinbach/Singen II 8:8. Als Kian Aragian, Andreas Galic und Ilija Rajkovaca nach einem 3:3-Zwischenstand einen 6:3-Vorsprung herausgespielt hatten, schienen die Pfinztäler ihrem dritten Saisonsieg entgegenzusteuern. Auch vier Duelle später – abermals hatten Aragian und Youngster Remy Pham gepunktet – schien alles klar. Doch Timur Achmetow und Henrico Matejka zwangen die TTG ins finale Doppel. Dort zogen Mößner/Aragian mit 9:11 im fünften Satz den Kürzeren. „Das ist sehr ärgerlich. Allerdings hat uns heute in den entscheidenden Situationen das Spielglück gefehlt“, so Rajkovaca leicht zerknirscht.

TTC Mutschelbach – TTC Weinheim II 6:9. Bis zum 5:6 hielt Mutschelbach gegen den Favoriten mit, dann musste sich Markus Ruisch trotz starker Leistung und einer 2:0-Satzführung gegen Konrad Ell mit 2:3 geschlagen geben. Danach punktete nur noch Matthias Apfel für die Gastgeber.

TSV Amicitia Viernheim – TTC Mutschelbach 5:9. Im wichtigen Duell sorgten Apfel/Hofferer in den Doppeln für einen guten Mutschelbacher Start, Matuszewski und Tomas Kukucka legten in den Einzeln nach. Es blieb nach dem 4:3 dem stark aufspielenden, erst 13 Jahre alten Hofferer und Routinier Apfel vorbehalten, die Führung auszubauen, ehe Matuszewski, Kukucka sowie Apfel alles klarmachten.