nach oben
18.02.2016

Tischtennis-Badenliga: TTG Singen will zurück in die Erfolgsspur

Pforzheim. Nachdem Kleinsteinbach/Singens Asse in der Tischtennis-Badenliga zuletzt nicht vom Glück begünstigt waren und zweimal hintereinander verloren, wollen sie jetzt gegen Tabellennachbar DJK Offenburg unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Keine leichte Aufgabe für Michael Küst & Co, doch scheinen die Pfinztäler gefestigt genug, um die Gäste aus der Ortenau in Schach halten zu können.

Eine Etage tiefer – in der Verbandsliga – empfängt der TTC Dietlingen das Schlusslicht aus Wöschbach. Allein schon diese Tatsache unterstreicht, dass für die Truppe um Denis Mujdrica nach einer dreiwöchigen Spielpause nur ein Sieg zählt.

Während Platz zwei für Kleinsteinbach/Singens Reserve nach der Niederlage gegen die TG Söllingen in der Verbandsklasse Süd in weite Ferne gerückt sein dürfte, steckt Dietlingens „Zweite“ dort noch mitten im Abstiegskampf. Beim TTV Ettlingenweier böte sich Kelterns Mannen nun die Chance, einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Behielte die TTG Kleinsteinbach/Singen II einen Tag später beim FV Wiesental dann ebenfalls die Oberhand, würden Dietlingens Aktien zusätzlich in die Höhe schnellen.

Vor einer Herkulesaufgabe stehen einmal mehr die Frauen des TB Wilferdingen in der dritten Bundesliga Süd, gibt doch kein Geringerer als der Tabellendritte aus Süßen in Remchingen seine Visitenkarte ab. Trotzdem rechnen sich Anastasia Bondareva und ihre Mitstreiterinnen etwas aus, entführten sie schließlich bereits beim Hinspiel einen Zähler.

Ihren ersten Rückrundensieg streben Dietlingens Frauen in der Oberliga Baden-Württemberg gegen den abstiegsgefährdeten TTV Weinheim an.