nach oben
Symbolbild pixabay
Symbolbild pixabay
06.02.2018

Tischtennis-Oberliga: Debakel mit Rumpfteam der TTG Kleinsteinbach/Singen

Pforzheim. Kleinsteinbach/Singens Männer sind mit ihrem Rumpfteam beim Tabellenzweiten der Tischtennis-Oberliga, TSV Kuppingen, unter die Räder gekommen. Dietlingens Frauen feierten beim Oberliga-Schlusslicht TSV Eningen ihren dritten Sieg in Serie.

TSV Kuppingen – TTG Kleinsteinbach/Singen 9:0. Ohne vier Leistungsträger angereist, stand die Pfinztal-Auswahl von Anfang an mit dem Rücken zur Wand. Als dann auch noch alle drei Doppel zugunsten Kuppingens endeten, zeichnete sich früh ein Debakel ab. Zwar legten sich Patrick Mößner gegen Nemanja Ignjatov sowie Hai Khanh Nguyen gegen Daniel Hartmann anschließend mächtig ins Zeug, doch blieb ihnen ebenso ein Erfolgserlebnis verwehrt wie Kian Aragian, Ilija Rajkovaca, Jan Christoph und Remy Pham in den folgenden vier Duellen.

TSV Eningen – TTC Dietlingen 1:8. Nachdem Dürr/Rentschler Dietlingens Quartett in Führung gebracht hatten, mussten sich Grether/Fabricius gegen Scholer/Schaal in vier Sätzen geschlagen geben, ehe einmal mehr Eva Rentschler sowie Lea Dürr siegreich waren. Daraufhin zwang Saskia Fabricius Claudia Teichert in die Knie, bevor Petra Grether gegen Margret Kregel auf 5:1 erhöhte und dem TSV den Nerv raubte, so dass die Gastgeberinnen drei weitere Male klein beigeben mussten.