nach oben
Symbolbild pixabay
Symbolbild pixabay
10.01.2019

Tischtennis-Teams gehen wieder an die Platte

Pforzheim. Während die in der Tischtennis-Badenliga aktiven Asse aus Kleinsteinbach/Singen nach wie vor in der Winterpause verweilen, ertönt für Pforzheims Verbandsligisten am Samstag der Startschuss zur Rückrunde.

Dabei müssen sowohl der TTC Dietlingen als auch der TTC Mutschelbach auf Reisen gehen. Gelten Kelterns Männer um Denis Mujdrica beim TSV Amicitia Viernheim als leicht favorisiert, so käme für Mutschelbachs Protagonisten ein Erfolgserlebnis beim Gastspiel in Weinheim einer faustdicken Überraschung gleich.

Auch Dietlingens in der Oberliga Baden-Württemberg spielenden Frauen greifen wieder ins Geschehen ein. Allerdings dürften die Trauben beim unangefochten das Tableau anführenden TTC 1946 Weinheim II für Lea Dürr und ihre Mitstreiterinnen wohl doch zu hoch hängen.

Vor geradezu umgekehrten Vorzeichen steht das Duell zwischen dem TTC Tiefenbronn und dem TTC Forchheim in der Verbandsliga, zieren die Akteurinnen aus dem Stadtteil Rheinstettens mit lediglich einem Pluspunkt doch dort das Tabellenende. Nichtsdestotrotz sollten Miriam Lechler & Co auf der Hut sein, tun sie sich doch gerade gegen vermeintlich „Kleinere“ besonders schwer.