nach oben
Tischtennistalent Anastasia Bondareva vom Tischtennis-Drittligisten TB Wilferdingen hat das Top-48-Bundesranglistenturnier der Schülerinnen in Goslar gewonnen. Foto: mst
Tischtennistalent Anastasia Bondareva vom Tischtennis-Drittligisten TB Wilferdingen hat das Top-48-Bundesranglistenturnier der Schülerinnen in Goslar gewonnen. Foto: mst
27.10.2015

Tischtennistalent Anastasia Bondareva gewinnt Top-48-Turnier

Mit einer eindrucksvollen Bilanz von zehn Siegen in zehn Spielen und nicht in einer Niederlage hat Anastasia Bondareva vom Tischtennis-Drittligisten TB Wilferdingen das Top-48-Bundesranglistenturnier der Schülerinnen in Goslar gewonnen. „Ich bin überglücklich und mit meinen Leistungen sehr zufrieden“, strahlte die 13-jährige Jugend-Nationalspielerin, die sich damit für das Top 24-Turnier in Kellinghusen (21./22. November) qualifizierte.

Bis zum Endspiel gab Bondareva in neun Partien lediglich drei Sätze ab. Hart umkämpft war das Finale gegen Sophia Klee vom SC Niestetal. „Sophia ist meine beste Freundin. Deshalb war es kein einfaches Spiel für mich“, meinte Bondareva. Nachdem sie den ersten Satz trotz einer zwischenzeitlichen 10:5-Führung noch mit 12:14 verloren hatte, wurde die Taktik umgestellt. Mit Erfolg: 11:4, 4:11, 11:3 sowie 11:5 hieß es am Ende.

Während Bondareva jubelte, saß die zweite TB-Starterin in Goslar, Wenna Tu, enttäuscht im Auto: „Ich bin sehr traurig. Den Turnierverlauf hatte ich mir ganz anders vorgestellt.“ In der Vorrunde lief für die Topfavoritin noch alles nach Plan. Mit 5:0 Siegen wurden souverän die Zwischenrunde erreicht, in der jedoch die alles entscheidende Partie im Kampf um den Einzug in das Halbfinale gegen Schreiner nach fünf Sätzen verloren ging. Mit einem Sieg und einer abschließenden Niederlage sprang am Ende nur Position sechs heraus. Die Top 24-Qualifikation wurde aber dennoch geschafft.