760_0900_134511_AdobeStock_169458567.jpg
In der Weinbaugemeinde Keltern finden am 8. Mai 2022 die baden–württembergischen Meisterschaften im Radsport statt. U. J. Alexander/stock.adobe.com (Symbolbild) 

Titelkampf zum Jubiläum: Radsportvereins "Schwalbe" Ellmendingen richtet baden–württembergischen Meisterschaften aus

Keltern. Aus Anlass des 125-jährigen Bestehens des Radsportvereins "Schwalbe" Ellmendingen finden in der Weinbaugemeinde Keltern am 8. Mai 2022 die baden–württembergischen Meisterschaften statt. Auf rund sieben Stunden Radsport können sich die Fans freuen. Eingebettet in insgesamt zehn Wettbewerbe werden auf dem 8,1 Kilometer langen Rundkurs "Rund um Keltern" die baden-württembergischen Straßenmeisterinnen und -meister ermittelt.

Start und Ziel befindet sich an der Winzerhalle in Ellmendingen. Die Strecke führt über die Winzer-, Franken-, Otto- Maurer und Kepplerstraße, am Mühlwald vorbei in Richtung Nöttingen. Vor Nöttingen erfolgt die Querung der Landstraße 339 und der steile Anstieg bis zum Abzweig Auerbach oberhalb von Dietenhausen.

Es folgt eine rasante Abfahrt, dann geht es auf der Landstraße 339 in Richtung Ellmendingen zur L562 und über die Keppler- Durlacher Straße zu Start und Ziel bei der Winzerhalle. Rund 105 Höhenmeter sind auf der anspruchsvollen Strecke zu überwinden. Vor allem die Steigung kurz vor Dietenhausen ist eine ganz besondere Herausforderung. "Eine Strecke, die es in sich hat", so Wolfgang Schendzielorz Trainer bei den "Schwalben".

"Süddeutschlands Spitze kommt zur Rundenhatz nach Keltern, hier wird der Beste Meister", so die übereinstimmende Aussage von Daniel Seyfried und Roland Golderer vom RSV-ORGA Team. Bei der gleichzeitig ausgetragenen Etappe zum BAWÜ Schüler Cup der Sparkassenversicherung wird die gesamte Nachwuchselite aus dem Land erwartet.

Ihr Rennen wird auf der Vier-Kilometer Runde über das Industriegebiet Ellmendingen ausgetragen. Keltern war die Wiege der Nachwuchsrennserie. Ende der 90er- Jahre wurde der Wettbewerb in der Grenzsägemühle in Keltern aus der Taufe gehoben.