nach oben
Die SSG-Schwimmerinnen (hinten von links) Petra Steinberg und Britta Tepe sowie (vorne von links) Babette Woll und Fenja Hauff; es fehlt Claudia Nickerl. Foto: Privat
Die SSG-Schwimmerinnen (hinten von links) Petra Steinberg und Britta Tepe sowie (vorne von links) Babette Woll und Fenja Hauff; es fehlt Claudia Nickerl. Foto: Privat
10.09.2018

Tolle Ergebnisse für die SSG Pforzheim bei der Schwimm-Europameisterschaft der Masters

Kranj/Slowenien. Hervorragende Ergebnisse für die SSG Pforzheim hat es bei der Schwimm-Europameisterschaft der Masters in Kranj/Slowenien gegeben. Das Frauenquintett der SSG mit Fenja Hauff, Claudia Nickerl, Petra Steinberg, Britte Tepe und Babette Woll startete über eine Woche verteilt in verschiedenen Disziplinen.

Man konnte gute bis sehr gute Leistungen abrufen und untermauerte dies mit entsprechenden Platzierungen.

Dabei konnte Babette Woll mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten überzeugen. Sie erreichte einen sechsten Platz auf der 100-Meter-Rücken-Strecke und einen sieben Platz über 100 Meter Freistil sowie zwei weitere Platzierungen unter den besten zehn Starterinnen ihrer Altersklasse (AK) 45. Fenja Hauff erzielte bei den 200 Metern Lagen den 14. Platz der AK 25.

Claudia Nickerl konnte ihre Bestzeit bei den 100 Metern Brust verbessern. In der Disziplin 100 Meter Schmetterling erreichte sie Platz 13 in AK 50.

Petra Steinberg überzeugte über 200 Meter Lagen mit neuer Bestzeit und einem zwölften Platz in AK 50. Ebenso platzierte sie sich mit einer neuen Bestzeit über 200-Meter-Freistil-Strecke auf Platz 13.

Britta Tepe erschwamm sich auf ihren Paradestrecken 800 Meter und 400 Meter Freistil jeweils den zwölften Platz in AK 50.