nach oben
08.05.2018

Tolle Unterstützung für krebskranken Ex-CfR-Pforzheim-Spieler Ronnie Honisch

Die Anteilnahme am Schicksal von Ronnie Honisch ist groß, die Spendenbereitschaft und Solidarität ebenso. Nachdem der SV Neuhausen kürzlich aus der Mannschafts- und Vereinskasse 1000 Euro für den an Krebs erkrankten ehemaligen Spieler des 1. CfR Pforzheim spendete, zog jetzt auch der SV Büchenbronn nach.

Beim Heimspiel gegen den TSV Weiler starteten die Vereinsverantwortlichen um den Vorsitzenden Wolfgang Muhr eine Sammelaktion unter den Zuschauern. 500 Euro kamen zusammen. Der SV Büchenbronn rundete den Betrag ebenfalls auf 1000 Euro auf. „Wir hoffen, dass auch unsere Aktion weitere Vereine anspornt, Spenden zu sammeln“, sagt Wolfgang Muhr. Die Idee der Sammelaktion in Büchenbronn hatte der ehemalige Trainer Andreas Eberle, der früher mit dem FSV Buckenberg verbandelt war, dem Heimatverein von Ronnie Honisch.

Teure Therapie

Der 39-Jährige war ein beinharter Verteidiger beim CfR – vorwiegend in der zweiten Mannschaft. Vor gut einem Jahr bekam er die erschütternde Diagnose: Lungenkrebs im Endstadium. Die Ärzte gaben ihm noch zwei Jahre zum Leben. Doch Ronnie Honisch kämpft. Eine spezielle Behandlungstherapie in Düsseldorf, die 30.000 Euro kostet, soll ihm nun mehr Lebensqualität verleihen, vielleicht sogar für ein Wunder sorgen.

Dafür legen sich die Pforzheimer kräftig ins Zeug. Sie wollen helfen. Das merkt man in Neuhausen, in Büchenbronn, aber auch kürzlich beim traditionellen Benefizturnier des Judo Club Pforzheim. In der Jahnhalle kamen sehr zur Freude von Organisator Ibrahim Sönmezates 4500 Euro zusammen, die nun aufs Spendenkonto wandern.

Und es wird eine weitere Benefizveranstaltung geben. Hakan Göktürk (Trainer 1. FC Kieselbronn) und Bruno Martins (Trainer 1. FC Birkenfeld) haben für Ronnie Honisch ein Benefizspiel organisiert.

Am 16. Juni treffen um 17 Uhr auf dem Sportplatz des 1. FC Kieselbronn die Pforzheim Allstars und eine Buckenberg-Auswahl aufeinander. Göktürk und Martins haben in den letzten Wochen kräftig ihre Handys glühen lassen und das Who is Who der Pforzheimer Fußballszene – und darüber hinaus – für das Benefizspiel verpflichten können. Im Kader der Allstars stehen neben Bruno Martins unter anderem: Reiner Ackermann, Srecko Kovacevic, Sascha Boller, Marco Wildersinn, Jürgen Pfirrmann, Marcel Rapp, Patrick Buschmann, Ralf Hirsch, Horst Reiser, Dejan Svjetlanovic, Daniel Reule, Jens Helfrich und und und.... Das Trainerteam bilden Karl Schöttle und Jürgen Geigle. Die Buckenberg-Auswahl coacht Norbert Volsitz.

„Als sie von der Aktion gehört haben, waren sie alle sofort dabei“, freut sich Hakan Göktürk über die vielen Zusagen und meint: „Wer noch mitspielen will, soll sich bei mir melden.“

Der Eintritt zum Spiel kostet drei Euro. Unter anderem sollen auch handsignierte Trikots vom VfB Stuttgart, TSG Hoffenheim, Karlsruher SC, Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft versteigert werden.

Hakan Göktürk hofft am 16. Juni auf viele Zuschauer in Kieselbronn. Vor allem auch auf viele Sportler aus anderen Sportarten. Schließlich heißt das Motto des Benefizspiels „Sportler für Sportler – Pforzheim steht zusammen für Ronnie Honisch“. Göktürk: „Wir Sportler müssen zusammenhalten. Gerade in schwierigen Situationen. Ja, ich wünsche mir, dass ganz Pforzheim in dieser Hinsicht ein ’Wir-Gefühl’ entwickelt, um anderen zu helfen. Schließlich kann es jeden treffen.“

Wer für Ronnie Honisch spenden möchte, kann dies auf folgendes Spendenkonto: „Charity-Konto“ Lernstiftung Hück, IBAN DE18 6665 0085 0007 7022 56, Wichtig! Verwendungszweck angeben: Ronnie Honisch und Adresse des Spenders.