nach oben
Symbolbild pixanay
Symbolbild pixanay
14.04.2019

Torreiches Remis im Kellerduell in der Kreisklasse B2

Pforzheim. In der Fußball Kreisklasse B2 haben sich die Kellerkinder Coschwa II und Weiler II 4:4 getrennt. Schlusslicht Ellmendingen II feierte mit dem 1:0 gegen Steinegg den zweiten Saisonsieg. Die Spitzenteams meisterten ihre Aufgabe souverän.

Coschwa II – Weiler II 4:4. Gerechte Punkteteilung, dennoch ärgerten sich beide Teams. Weiler II hatte beim Stand von 2:3 eine Großchance, doch verfehlte der Stürmer das leere Gehäuse. So kam Coschwas Reserve-Team zurück und konnte das Ergebnis drehen, musste allerdings in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen. Für Coschwa II trafen Dieter (2), Ates per Foulelfmeter und Alberti. Für Weiler II trugen sich Piraino (2), Augenstein und Gudelj in die Torschützenliste ein.

Büchenbronn II – SC Pforzheim 4:0. Büchenbronn II war drückend überlegen und spielte eine nahezu perfekte erste Hälfte. Nach Treffern von Gauß, Kizilarslan, Freivogel und Haferkorn stand es bereits nach 40 Minuten 4:0. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie.

Ellmendingen II – Steinegg 1:0. Wichtiger Sieg für den Tabellenletzten. Den Treffer des Tages erzielte Eicher nach 22 Minuten. Ellmendingen II hatte Spielanteile und Chancen für einen höheren Sieg. Steinegg verlor zwei Akteure, denn wegen Notbremse beziehungsweise wegen Foulspiels gab es Rote Karten.

Pfinzweiler – Unterr./Schwarzenb. II 1:3. Verdienter Sieg für die SG nach einer souveränen Vorstellung. Schöninger brachte die Gäste im ersten Durchgang in Führung, Gonsior erhöhte unmittelbar nach dem Seitenwechsel. Zwar brachte Suwareh die Hausherren nach einer Stunde nochmals ran, doch sorgte Kappler nur fünf Minuten später für die Entscheidung.

Gräfenhausen – Kickers Pforzheim 0:2. Die Gäste waren spielerisch überlegen, doch wusste Gräfenhausen über den Kampf dagegenzuhalten. Nach einer knappen Stunde gelang Keskin per Fallrückzieher das Führungstor. Beim zweiten Treffer in der Schlussphase hatte Zenko das Glück, dass sein Schuss vom Verteidiger abgefälscht wurde.

Schömberg – Langenalb II 6:0. Langenalb II war ohne Chance und war mit dem halben Dutzend Gegentreffer noch gut bedient. Corak eröffnete das Schützenfest in der dritten Minute. Die weiteren Treffer in der einseitigen Begegnung erzielten zweimal Güven, Haug, Schleeh per Elfmeter sowie Aydinoglu.