nach oben
KTV Straubenhardt beim Turnfinale in Berlin © Horn/Walter
24.11.2012

Trauer statt Titel: KTV Straubenhardt verliert Turn-Finale gegen die TG Saar

Berlin. Wer hätte das gedacht: Eine bärenstark auftrumpfende TG Saar hat die KTV Straubenhardt im Finale der deutschen Turn-Meisterschaft in Berlin gestoppt. Mit 30:37 zogen die favorisierten Turner aus dem Nordschwarzwald den Kürzeren. Auch der Silbermedaillengewinner von London, Marcel Nguyen, konnte daran nichts ändern.

KTV-Trainer Alexei Grigoriev hatte trotz der Favoritenrolle schon vor dem Wettkampf gewarnt: „Wenn wir an den ersten beiden Geräten ein paar Fehler machen, wird es ganz gefährlich." Auf eine Zitterpartie habe er "keinen Bock", so der Coach. Doch aller Warnungen zum Trotz war die TG Saar an diesem Tag die überlegene Mannschaft. Die Saarländer entschieden den Boden (10:2) und das Pauschenpferd (8:6) für sich, die KTV Straubenhardt behielt an den Ringen (9:2) und dem Barren (5:4) die Oberhand. 3:3 endeten das Sprung-Duell. 27:25 führte die TG Saar nach fünf von sechs Geräten - die Entscheidung fiel also am Königsgerät Reck.

Und dort zeigten die Turner der TG Saar eiserne Nerven: Sie entschieden das Königsgerät mit 10:05 für sich und holten sich so die deutsche Meisterschaft!

Damit bleibt es dabei, dass die KTV Straubenhardt nur in ungeraden Jahren den Titel holt: 2005, 2009 und 2011 war ihnen dies gelungen. Nach der überraschende Niederlage war die Stimmung am Samstag bei Sportlern und Fans von Trübsal geprägt. Und doch wird die KTV auch im neuen Jahr wieder angreifen - schließlich soll das Turnfinale 2013 sogar in Karlsruhe stattfinden.

Ausführliche Nachberichte, Interviews und Ergebnisse vom Finaltag in Berlin gibt es am Montag in einer Sonderseite in der Pforzheimer Zeitung. Aktuelle Infos aus der lokalen Sportwelt gibt es immer auch auf www.facebook.com/pzsport