nach oben
Stolze Turntalente: Von links Finn Schneider, Lasse Schneider und Silas Hittler mit ihrem Trainer Dimitri Walter. Fotos: Privat
Stolze Turntalente: Von links Finn Schneider, Lasse Schneider und Silas Hittler mit ihrem Trainer Dimitri Walter. Fotos: Privat
19.07.2013

Trio vom KTV-Straubenhardt überzeugt beim Schülerpokal

Straubenhardt. Nicht nur wegen des großen Pokals ist der württembergische Schülerpokal von besonderer Bedeutung für die jüngsten Turntalente. In Heidenheim an der Brenz ging es auch um die Qualifikation für die Auswahlteams des Schwäbischen Turnerbundes.

Ganz besonders hervortun konnten sich hierbei drei KTV-Talente. In beeindruckender Manier beherrschte Silas Hittler die Konkurrenz der Altersklasse 11 Jahre. Trotz neuer Übungen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad präsentierte er an den acht Geräten dem Kampfgericht einen nahezu fehlerfreien Wettkampf. An Pauschenpferd, Turnpilz und Reck glänzte er mit Höchstwertungen. Mit sehr guten 54,5 Punkten wurde er mit deutlichem Abstand Sieger seiner Altersklasse.

Voller Stolz konnte auch Lasse Schneider, der jüngste KTV-Athlet bei der Siegerehrung der AK9, seinen ersten Siegerpokal in die Höhe stemmen. Am Pauschenpferd und an den Ringen erzielte er Bestwerte und ging in Führung. Diese ließ er sich dank konstanter Leistungen nicht mehr nehmen und verwies mit 51,6 Punkten die Konkurrenz auf die Plätze.

Auch Finn Schneider behauptete sich mit sehr guten Leistungen in sieben der insgesamt acht Disziplinen in der Spitzengruppe. Doch mit zwei Absteigern am Reck handelte er sich fünf Punkte Abzug ein und landete am Ende auf dem fünften Rang.