nach oben
Foto: Becker
Foto: Becker
22.04.2019

TuS Bilfingen holt wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Bruchsal-Heidelsheim. Das war ein ganz wichtiger Sieg für den TuS Bilfingen. Der Fußball-Verbandsligist gewann am Ostermontag beim Abstiegskandidaten FC Heidelsheim verdient mit 3:0 (2:0).

Die Tore für den Favoriten aus Kämpfelbach erzielten Murat Ertugrul (18. Minute), Benjamin Krause per Foulelfmeter (26.) und der eingewechselte Salman Can Torun (73.). Spieletrainer Dejan Svjetlanovic freute sich über einen „vollkommen verdienten Sieg“, bemängelte aber die Chancenverwertung seiner Mannschaft. „Wir hätten angesichts der Chancen viel höher gewinnen müssen. Aber dass wir vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug sind, zieht sich wie ein Roter Faden durch die gesamte Saison. Gegen einen stärkeren Gegner kann sich das auch einmal rächen“, so Svjetlanovic, der wegen einer Erkältung die gesamten 90 Minuten auf der Reservebank verbrachte. Statt Svjetlanovic zog Neuzugang Robin Müller im zentralen Mittelfeld die Fäden.

Die überlegenen Gäste gingen im Kraichgaustadion durch Murat Ertugrul in Führung, der in der 18. Minute einen Abwehrfehler der Heidelsheimer eiskalt ausnutzte. Die Vorentscheidung fiel bereits in der 26. Minute. Ein Schuss von Besart Krasniqi landete an der Hand eines Heidelsheimers. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Benjamin Krause zum 2:0. Nach der Pause war es der eingewechselte Salman Can Torun, der in der 73. Minute eine der zahlreichen Kontermöglichkeiten der Gäste überlegt zum 3:0 abschloss.

„Das war ein Big Point für uns, zumal Wieblingen und Schwetzingen verloren haben. Wir haben die Konkurrenz unter Druck gesetzt“, freute sich Dejan Svjetlanovic über den Dreier.