nach oben
Spielertrainer Dejan Svjetlanovic (links) und Sportchef Joachim Kleiner (rechts) stellten beim Trainingsauftakt die neuen Spieler des TuS Bilfingen vor. Von links Kevin Clussmann, Danijel Bozic, David Stojic, Robin Bozic, Dario Jerkovic, Dieter Stykel, Mike Soete, Luka Stojic. Foto: Ketterl
Spielertrainer Dejan Svjetlanovic (links) und Sportchef Joachim Kleiner (rechts) stellten beim Trainingsauftakt die neuen Spieler des TuS Bilfingen vor. Von links Kevin Clussmann, Danijel Bozic, David Stojic, Robin Bozic, Dario Jerkovic, Dieter Stykel, Mike Soete, Luka Stojic. Foto: Ketterl
12.07.2018

TuS Bilfingen mit neuer Mannschaft: „Die neue Saison wird noch schwerer“

Kämpfelbach/Bilfingen. Nach zwei Zittersaisons, in denen man nur mit großer Mühe den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga geschafft hat, würde der TUS Bilfingen gerne mal eine ruhigere Runde erleben – doch daraus wird wohl nichts.

„Die neue Saison wird noch schwerer“, meint Spielertrainer Dejan Svjetlanovic. Der 38-jährige Spielertrainer und sein Trainerkollege Reiner Ackermann müssen den Abgang von einigen Leistungsträgern verkraften und mit vielen neuen, vor allem jungen Spielern versuchen, eine schlagkräftige Truppe aufzubauen.

Die Abgänge: Vor allem der Weggang von Torhüter Mathias Dörrich (Spvgg Durlach-Aue) und der beiden Abwehrspieler Jens Helfrich (Spielertrainer FV Langenalb) sowie Dirk Maier (FC Heidelsheim) wiegt schwer. „Das sind super Fußballer und vor allem Persönlichkeiten“, sagt Svjetlanovic. Mit Nick Petlach verlässt außerdem ein junger, bissiger Abwehrspieler den Verein Richtung TSV Grunbach. In der Defensive muss Bilfingen somit eine große Lücke schließen.

Die Zugänge: Bei den Neuverpflichtungen richtete der TUS vor allem den Blick auf junge, talentierte Spieler. „Wir haben eine Verjüngungskur eingeleitet“, sagt Svjetlanovic. Von den acht Neuen ist nur einer über 20 Jahre alt.

Robin Bozic (20) kommt vom FV Kirchfeld und soll sich mit Bünyamin Karagöz um den Platz im Tor streiten.

Vom FV Kirchfeld wechselt außerdem Kevin Clussmann, der mit seinen 27 Jahren schon zu erfahreneren Spieler gehört und sich in der Vorbereitung einen Platz im Mittelfeld erkämpfen soll. Ebenso wie Danijel Bozic (18) vom FC Heidelsheim.

Für die Abwehr wurden vom 1. CfR Pforzheim Dario Jerkovic (18), Luka Stojic (18) und vom TSV Wimsheim David Stojic (20) verpflichtet. Außerdem stößt von der zweiten Bilfinger Mannschaft Dieter Stykel (19) zum Team. „Die Jungs haben viel Talent und kommen teilweise aus der A-Junioren-Oberliga. Taktisch sind sie also bestens geschult. Dieter Stykel ist ein Hüne, ein harter Brocken, wenn du gegen ihn spielst, tut es weh“, weiß Svjetlanovic aus eigener Erfahrung aus dem Training. Der Coach setzt große Stücke auf die jungen Kicker. „Wir werden aber auch viel Zeit brauchen, um sie an die Verbandsliga heranzuführen. Die Chemie innerhalb des Teams passt jedenfalls schon mal.“ Zur taktischen Ausrichtung konnte Svjetlanovic noch nichts sagen.

Das Saisonziel: Klassenerhalt. „Von den jungen Spielern kann man nicht erwarten, dass sie über die komplette Saison konstante Leistungen bringen. Es wird Höhen und Tiefen geben,. Die Liga ist aufgestockt und stärker geworden. Die neue Saison wird uns einiges abverlangen“, blickt Svjetlanovic voraus.

Das erste Testspiel: Die Bilfinger spielen am Samstag um 14 Uhr beim Verbandsligisten SV Kuppenheim.