nach oben
Wieder auf Erfolgskurs: KTV-Trainer Dirk Walterspacher (links) mit Anton Fokin. Foto: Ripberger
Wieder auf Erfolgskurs: KTV-Trainer Dirk Walterspacher (links) mit Anton Fokin. Foto: Ripberger
21.10.2016

Turn-Bundesliga: KTV Straubenhardt will Tabellenführung behaupten

Straubenhardt. Der zweite Auswärtswettkampf führt das Bundesliga-Team der KTV Straubenhardt am Samstag zum Aufsteiger der Saison 2015, Siegerländer KV. Dieser belegt aktuell Position vier der Tabelle der Kunstturn-Bundesliga, punktgleich mit der KTV Obere Lahn.

Der Siegerländer KV hat mit Philipp Herder den Drittplatzierten im Mehrkampf und am Pauschenpferd der diesjährigen deutschen Meisterschaft in seinen Reihen. Auch der SKV-Bundesligaturner Matthias Fahrig (Boden- und Sprungspezialist) war bei der DM 2016 erfolgreich und wurde deutscher Meister am Sprung. Zudem plant der SKV am heutigen Samstag erstmals den Einsatz des Amerikaners Kanji Oyama, der zum offiziellen Kader der US-Nationalmannschaft gehört.

Während für den Siegerländer KV nach dem erfolgreichen Aufstieg 2015 das Ziel „Verbleib in der 1. Liga“ lautet, steht die Zieldefinition der KTV Straubenhardt ganz klar fest: Unangefochten befindet sich die Bundesligamannschaft des Sportlichen Leiters Dirk Walterspacher seit nunmehr drei Wettkämpfen an der Tabellenspitze. In Straubenhardt steht die Mission Titelverteidigung im Fokus.

Der nächste Heimwettkampf der KTV findet am kommenden Samstag, 29. Oktober, gegen den TSV Monheim satt. Wettkampfbeginn ist um 18.00 Uhr, Einlass ab 16.00 Uhr. Eintrittskarten sind beim Vorverkauf am Montag, 24. Oktober, von 16.00 bis 18.30 Uhr in der Straubenhardt-Halle erhältlich.

Weitere Infos zur Kartenreservierung unter: www.ktv-straubenhardt.de/termine/eintrittskarten