nach oben
Der Knoten ist geplatzt: Stefan Rapp feierte mit dem 1. FC Ersingen den ersten Saisonsieg. Foto: PZ-Archiv, Becker
Der Knoten ist geplatzt: Stefan Rapp feierte mit dem 1. FC Ersingen den ersten Saisonsieg. Foto: PZ-Archiv, Becker
09.09.2018

Überraschende Erlösung für Landesligist Ersingen beim Spiel gegen Espanol

Pforzheim. In der Fußball-Landesliga Mittelbaden waren die Leistungen der Pforzheimer Teams nicht alle vom Erfolg gekrönt. Huchenfeld verlor gegen Durlach deutlich mit 1:4 und auch Birkenfeld kassierte ein klares 1:3 gegen Reichenbach.

Spitzenreiter Östringen schlägt Schlusslicht Niefern knapp mit 1:0. Für Nöttingen II reichte es beim SC Wettersbach nur zu einem 2:2-Unentschieden. Nur Ersingen und Grunbach gingen jeweils als Sieger aus ihren Begegnungen hervor.

SC Wettersbach – FC Nöttingen II 2:2. Nöttingen gab klar das Tempo vor und ging durch Valentyn Podolsky in Führung (34.). Matteo Poppert erzielte umgehend den Anschlusstreffer (35.). Wettersbach musste ziemlich gegen das Tempo der Nöttinger ankämpfen, umso mehr nachdem Dennis Schneider die erneute Führung für den Gast erziele (77.). In der Nachspielzeit gelang dann noch der glückliche Ausgleich durch Jörg Rebholz (90.+1).

ATSV Mutschelbach II – FV Fortuna Kirchfeld 1:2. In der ersten Halbzeit war Kirchfeld die bessere Mannschaft und ging verdient durch Tino Hodzic in Führung (31.). In der zweiten Halbzeit wurde Mutschelbach besser, holte sich dann auch den verdienten Ausgleich durch David Guthmann (67.). Mutschelbach erarbeitete sich weiterhin Chancen, doch keine wurde erfolgreich genutzt. Stattdessen gelang Kirchfeld noch einmal die Führung und damit der Sieg durch den treffsicheren Guiliano Krahl (82.).

SV Langensteinbach – VfB Bretten 4:1. Die erste halbe Stunde des Spiels dominierte Langensteinbach. In dieser Zeit fielen auch drei Tore. Das erste machte Maximilian Pfeiffer (6.), das zweite Dominic Riedel (17.) und das dritte Fabian Jäckh (24.). Ab der zweiten Halbzeit wurde die Partie ausgeglichener, doch wieder gelang dem SVL ein Tor, diesmal durch Hakan Cakan (70.). Durch einen Foulelfmeter, geschossen von Tobias Hammes (77.) konnte der Gast noch auf 1:4 verkürzen.

1. FC Ersingen – FC Espanol Karlsruhe 2:1. In einer sehr hitzigen und zweikampfbetonten Partie setzte sich am Ende der 1. FC Ersingen durch. Zunächst gelang Karlsruhe die frühe Führung durch Göksel Durmus (19.). Doch ab der zweiten Halbzeit konterte Ersingen. Jonah Reinle sorgte für den Ausgleich (56.) und Noah Reinle setzte kurz vor Schluss noch den Siegtreffer (86.). Ersingen feiert damit gegen das Topteam aus Karlsruhe überraschend den ersten Saisonsieg.

FV Ettlingenweier – TSV Grunbach 0:1. Eine unnötige Niederlage für die Mannschaft von Trainer Patrick Tohn. Ettlingenweier war eigentlich die spielbestimmende Mannschaft, doch es wollte kein Tor gelingen. Stattdessen traf Grunbach durch Kennedy Marques (15.). Der FVE lief diesem Rückstand im weiteren Spielverlauf nur noch hinterher. Grunbach verteidigte die Führung geschickt und steht nach dem dritten Saisonsieg auf dem dritten Tabellenplatz.

SV Huchenfeld – ASV Durlach 1:4. Huchenfeld begann gut, doch Durlach nutzte einer seiner Chancen. Zur Halbzeit war der ASV durch Kutay Demirci (29.) mit 1:0 vorne. Auch in der zweiten Halbzeit gelang zunächst Durlach ein Tor, Florian Huck traf zum 2:0 (57.). Anschließend verkürzte Barkin Saytas auf 1:2 (61.). Zwei Konter, vollendet von Juan Albarran (75.) und Özen Can (83.) nahmen Huchenfeld am Ende doch die Hoffnung und machten Durlach zum verdienten Sieger.

FV 09 Niefern – FC Östringen 0:1. Auch Niefern kann gegen den bisher ungeschlagenen FCÖ nichts ausrichten. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, traf Marius Bentheimer in der 61. Minute zum 1:0. Der Östringer Tim Laier erhielt noch eine Gelb-Rote Karte, ebenso wie Mustafa Altun von Niefern.

1. FC 08 Birkenfeld – TSV 05 Reichenbach 1:3. Nico Ruppenstein brachte Reichenbach durch einen Strafstoß in Führung (17.). In der 26. Minute glich Alex Hoffmann per Kopfball aus. Kurze Zeit später ging der Gast erneut in Führung, diesmal durch Marius Schäfer (37.). Auch das 3:1 in der 54. Minute geht auf Schäfers Konto. Birkenfelds Alexander Lang schoss einen Elfmeter am Tor vorbei (65.) und Daniel Löwen kassierte die Rote Karte wegen Foulspiels (85.).