760_0900_94583_urn_newsml_dpa_com_20090101_190218_99_316.jpg
Keine Zukunft bei Brøndby Kopenhagen: Alexander Zorniger. dpa

Überraschender Rauswurf von Ex-VfB-Stuttgart-Coach Alexander Zorniger bei Brøndby

Kopenhagen. Der dänische Fußball-Erstligist Brøndby Kopenhagen hat Cheftrainer Alexander Zorniger beurlaubt. Man beende die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung, teilte der Verein am Montag in einer kurzen Erklärung über das Internet mit

Brøndbys Sportdirektor, der Ex-Schalker Ebbe Sand, sagte, er danke Zorniger für seine Arbeit und seine Professionalität: „Er hat die deutsche Mentalität nach Dänemark, nach Brøndby gebracht.“ Der Club wolle spätestens am morgigen Mittwoch bekanntgeben, wer Nachfolger werde.

Magere Bilanz als VfB-Coach

Der 51 Jahre alte Schwabe Zorniger war zunächst Trainer des damaligen Zweitligisten RB Leipzig, bei dem er im Februar 2015 zurücktrat. Ab dem Sommer jenen Jahres stand er beim VfB Stuttgart unter Vertrag. In der Saison, die mit dem zweiten Bundesliga-Abstieg der Schwaben endete, musste Zorniger bereits Ende November Jürgen Kramny Platz machen. Die von ihm sehr offensiv aufgestellte VfB-Mannschaft hatte in 13 Punktspielen lediglich zehn Zähler geholt und belegte damit lediglich Platz 16. 2016 unterschrieb Zorniger bei Brøndby. In der zurückliegenden Saison führte er den Club in der dänischen Superliga beinahe zur Meisterschaft. Am Ende blieb allerdings nur Platz zwei. Immerhin gelang Brøndby der Pokalsieg. Nach einer bisher enttäuschenden Spielzeit liegt der Club nun auf Platz vier. Zuletzt gab es gegen Esbjerg eine 1:2-Niederlage.