nach oben
19.09.2016

Uefa-Gelder für Karlsruher SC und Co.

Nyon. Zusammen mit den 16 anderen Fußball-Zweitligisten der vorigen Saison dürfen sich der Karlsruher SC und der SC Freiburg über eine Zahlung aus dem Champions-League-Topf freuen.

Wie aus Uefa-Kreisen durchsickerte, fließen etwas mehr als sieben Millionen Euro als Solidarzahlung aus den Erlösen der Zentralvermarktung der Königsklasse für die Saison 2015/16 an die Deutsche Fußball-Liga. Die DFL hatte beschlossen, dieses Geld nach einem Erfolgsschlüssel unter den Zweitligavereinen aufzuteilen. Außer den Solidarzahlungen an die Ligen gibt es seitens der Uefa auch eine Subvention der Europa League.