760_0900_140839_AdobeStock_291774461.jpg
„Unsere aggressive und kompakte Abwehr war heute der Schlüssel zu diesem klaren Erfolg“, brachte es HCN-Coach Vedran Dozic auf den Punkt. Symbolbidl: dariovuksanovic - stock.adobe.com 

Ungefährdeter HCN-Sieg: Neuenbürger Handballer gewinnen deutlich gegen Steißlingen

Neuenbürg. Lediglich die ersten sieben Minuten konnte der TuS Steißlingen auf mithalten, dann demonstrierte der HC Neuenbürg, wer der Herr im Fuchsbau ist. So endete das Spiel der Handball-Oberliga noch deutlich 30:21 (16:11).

Charakteristisch für die Partie schon die erste Spielszene: Max Schwarz erobert den Ball in der eigenen Abwehr und schickt Phil Burkhardt auf die Reise, der das 1:0 markiert.

„Unsere aggressive und kompakte Abwehr war heute der Schlüssel zu diesem klaren Erfolg“, brachte es HCN-Coach Vedran Dozic auf den Punkt. Im Tor stand mit Tobias Krems ein sehr guter Mann, der sich sogar einen Treffer erzielte. Nur vier Gegentore aus dem Spiel heraus in den ersten 20 Minuten sprechen eine deutliche Sprache.

Bei den Gastgebern waren Kaspar Veigel und Alexandru Vulpe wieder an Bord: Die Pause merkte man ihnen noch an. Zu Beginn sprang insbesondere Kevin Langjahr in die Bresche: Seine vier Treffer in der ersten Viertelstunde trugen erheblich dazu bei, dass die Schwarzwälder mit einem 16:11-Vorsprung in die Pause gehen konnten.

Als dann sofort nach Wiederbeginn Burkhardt und Jonas Kraus, der sämtliche seiner sechs Strafwürfe sicher verwandeln konnte, das Ergebnis auf 19:11 schrauben konnten, standen die Zeichen bereits auf HCN-Sieg.

Freude macht auch das: Timo Bäuerlein, wird entgegen der ursprünglichen Absichten, auch kommende Saison beim HCN Regie führen.

HC Neuenbürg: Krems 1, Regelmann; Veigel 1, Schwarz 1, Kraus 8/6, Angrick 2, Vulpe 1, Kracht 4, Wesierski, P. Burkhardt 4, K. Langjahr 4, Pollmer 2, Bäuerlein 2