nach oben
28.10.2009

Urteil für den KSC: Chrisantus für vier Spiele gesperrt

FRANKFURT/KARLSRUHE. Das Sportgericht des Deutschen Fußballbundes hat Stürmer Macauley Chrisantus vom Zweitligisten Karlsruher SC für vier Spiele gesperrt. Das gab der DFB am Mittwoch bekannt.

Chrisantus hatte seinem Gegenspieler Marinko Miletic von Rot-Weiß Oberhausen am vergangenen Sonntag mit dem rechten Ellbogen ins Gesicht geschlagen. Da Schiedsrichter Christian Leicher die Szene nicht gesehen hatte, erhob der Kontrollausschuss nachträglich Anklage und zog die Fernsehbilder zurate. Der KSC stimmte dem Urteil zu. dpa