Vadim Manzon wechselt zum KSC

Karlsruhe. Der KSC hat mit Vadim Manzon seinen vierten Neuzugang verpflichtet. Der 20-jährige russische Angreifer unterzeichnete einen bis zum 30.06.2018 datierten Vertrag. Manzon hatte im Mai dieses Jahres ein mehrtägiges Probetraining im Wildpark absolviert.

„Vadim ist ein junger Spieler mit einer guten Perspektive“, erklärte KSC-Sportdirektor Jens Todt. „Mit seinen technischen Fähigkeiten und seiner körperlichen Präsenz im Strafraum bringt er eine Menge Entwicklungspotential mit. Wir freuen uns, dass er hier mit uns die nächsten Schritte gehen will.“

„Ich habe mich schon beim Probetraining sehr wohlgefühlt beim KSC. Das Team hat mich super aufgenommen und ich wollte unbedingt nach Karlsruhe zurückkommen“, sagte Manzon. „Ich möchte die Chance nutzen und mich beim KSC weiterentwickeln. Der Verein ist hierfür genau die richtige Adresse.“

Manzon spielte in der Jugend für den mehrfachen russischen Meister ZSKA Moskau. Im Juli 2013 wechselte er zum Drittligisten Strogino Moskau. In der russischen U21-Nationalmannschaft kam Manzon bislang zweimal zum Einsatz.