nach oben
Torgarant beim TuS Bilfingen: Oguzhan Celebi. Foto: Becker, PZ-Archiv
Torgarant beim TuS Bilfingen: Oguzhan Celebi. Foto: Becker, PZ-Archiv
17.05.2018

Verbandsliga: TuS Bilfingen hofft wieder auf Torjäger Celebi

Kämpfelbach-Bilfingen. Die Fußball-Verbandsliga Nordbaden ist in diesem Jahr besonders ausgeglichen. Das betont auch Dejan Svjetlanovic immer wieder. Deshalb sagte der Spielertrainer des TuS Bilfingen nach dem überzeugend herausgespielten 2:0-Sieg seiner Mannschaft am vergangenen Spieltag gegen den VfB Eppingen: „Wir sind noch nicht durch.“ Doch der Dreier gegen den Favoriten aus dem Kraichgau tat gut, weil auch die Kellerkinder Espanol Karlsruhe und Spvgg Neckarelz punkteten.

Den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt möchte Bilfingen am kommenden Sonntag im Auswärtsspiel beim VfB Gartenstadt in Mannheim (Anpfiff 15.00 Uhr) machen. „Da haben wir auch etwas gutzumachen, denn das Hinspiel haben wir sehr unglücklich mit 0:1 verloren“, erinnert sich Svjetlanovic. In der 80. Minute versemmelte Murat Ertugrul einen Elfmeter und vergab damit den möglichen Ausgleich gegen die Quadratestädter.

Der Aufsteiger aus Mannheim ist sehr gut im Rennen, hat auf Platz sieben zwei Punkte mehr auf dem Konto als Bilfingen, ist aber im Abstiegskampf auch noch nicht ganz aus dem Schneider. „Das ist ein gutes Team mit einem guten Trainer. Das wird nicht einfach für uns“, weiß Svjetlanovic, der mindestens einen Punkt mitnehmen möchte. Das ist durchaus möglich, den die Bilfinger haben sich in den vergangenen Wochen wieder gefangen, was auch daran liegt, dass sich die personelle Lage entspannt hat. Lediglich Sascha Mörgenthaler fällt für den Rest der Saison komplett aus – aus beruflichen Gründen. Jeremy Westphalen und Marius Kraus befinden sich im Aufbautraining. Die Bilfinger Hoffnungen ruhen im Angriff vor allem auf „Knipser“ Oguzhan Celebi, der prächtig in Form ist und schon 15 Saisontreffer auf seinem Konto hat.