nach oben
Spielertrainer Dejan Svjetlanovic. Foto: Ripberger/PZ-Archiv
Spielertrainer Dejan Svjetlanovic. Foto: Ripberger/PZ-Archiv
01.09.2016

Verbandsliga: TuS Bilfingen muss gegen Amicitia Viernheim ran

Kämpfelbach-Bilfingen. Nach dem überzeugenden 4:1-Sieg vergangenen Samstag gegen den FV Lauda geht es für den TuS Bilfingen nun am Sonntag (16.00 Uhr) auswärts zum TSV Amicitia Viernheim.

Trotz des klaren Sieges gegen Lauda mahnt Spielertrainer Dejan Svjetlanovic zur Vorsicht. „Der Sieg war hochverdient, wir dürfen jetzt aber nicht abheben.“ Und weiter: „Wir müssen noch viel lernen, haben viele Fehler gemacht. Wir sind in der zweiten Halbzeit zu tief gestanden, haben uns nicht viel bewegt, viele lange Bälle geschlagen und wenig kombiniert.“ In gewissen Situationen müsse man Ruhe bewahren. Außerdem betont Svjetlanovic, dass man durch die Rote Karte eines Lauda-Spielers einen Vorteil hatte.

Nun muss Bilfingen nach Viernheim – bei angenehmeren Temperaturen. Statt der über 35 Grad vergangenen Samstag sind diesmal 24 Grad vorhergesagt. Die Viernheimer legten mit zwei Niederlagen einen Fehlstart hin, aber: „Die Ergebnisse sollten wir nicht überbewerten“, so Svjetlanovic. „Es wird nicht einfach. Wir dürfen sie nicht unterschätzen“. Man müsse das Selbstvertrauen aus den beiden Spielen mitnehmen, um den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen.