nach oben
Auch der frühe Führungstreffer durch Sascha Mörgenthaler bewahrte Bilfingen nicht vor der nächsten Niederlage.   PZ-Archiv/Hennrich
Auch der frühe Führungstreffer durch Sascha Mörgenthaler bewahrte Bilfingen nicht vor der nächsten Niederlage. PZ-Archiv/Hennrich
12.11.2017

Verbandsliga: TuS-Bilfingen-Trainer Svjetlanovic nach erneuter Pleite bedient

Schwetzingen. Der TuS Bilfingen bleibt im Tabellenkeller der Fußball-Verbandsliga stecken. Mit 1:3 (1:1) unterlag das Team aus dem Enzkreis beim SV Schwetzingen und verpasste damit die nächste Chance, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

„Die Tabelle lügt nicht“, sagt Dejan Svjetlanovic. Der Bilfinger Spielertrainer klingt nach den jüngsten Misserfolgen frustriert und verärgert, sieht „ein Einstellungsproblem. Jeder muss sich jetzt an die eigene Nase fassen und fragen, ob er alles für die Mannschaft und den Verein gibt.“

Die kurzfristigen Ausfälle von Rico Reichenbacher und Murat Ertugrul zwangen das Trainerteam mit Dejan Svjetlanovic und Reiner Ackermann zu erneuten Umstellungen – Nick Petlach und Thomas Haußer rückten in die Startformation. Die Mannschaft stellte sich teilweise fast von alleine auf. Dennoch begann das Spiel in Schwetzingen für die Gäste wunschgemäß. Defensiv zeigte sich der TuS stabil, nach vorne konnte man immer wieder Akzente setzen und ging dann sogar in Führung, als Benjamin Krause die weit aufgerückte Schwetzinger Abwehr mit einen Pass in die Nahtstelle aushebelte und Sascha Mörgenthaler auf die Reise schickte, der alleine vor dem Schwetzinger Schlussmann die Nerven behielt (21.).

Die Gäste hatten weitere Torchancen, die besten durch Oguzhan Celebi, der zwei starke Hereingaben von Marius Kraus nicht verwerten konnte. Das machten die Schwetzinger besser. Kurz vor der Pause verwandelte Peter Prokop eine flache Hereingabe (41.). Beim 1:2 durch Patrick Hocker (56.) wurde Bilfingen nach einer eigenen Ecke ausgekontert, beim 1:3 ließ Hocker mehrere Gegenspieler stehen und legte für Nils Makan auf (82.). Dejan Svjetlavovic war bedient, sprach beim dritten Gegentor von Arbeitsverweigerung und kündigte für die nächste Trainingseinheit „Klartext“ an. Hier klicken und Sie landen direkt bei den >>> Fußballtabellen national und lokal <<<