nach oben
KSC-Trainer Markus Kauczinski. © dpa
16.01.2013

Verletzter KSC-Trainer Markus Kauczinski erfolgreich operiert

Das ging fix. Trainer Markus Kauczinski vom Karlsruher SC ist in der Fächerstadt erfolgreich an der Achillessehne operiert worden. Das teilte der Fußball-Drittligist am Mittwoch mit. Der 42-Jährige hatte sich am Dienstag bei einem Spiel gegen KSC-Fans im Trainingslager im türkischen Belek die linke Achillessehne gerissen.

Bildergalerie: KSC-Trainer Kauczinski reisst sich Achillessehne

Die Operation in der orthopädischen Klinik des Vincentius-Krankenhauses Karlsruhe sei gut verlaufen. Nach einer medizinischen Erstversorgung war er noch am Nachmittag nach Deutschland zurückgeflogen. Die Mannschaft kehrt am Samstag nach Karlsruhe zurück, die Trainingseinheiten werden bis dahin von Co-Trainer Argirios Giannikis geleitet.

Kauczinski soll noch einige Tage stationär behandelt werden und dann mit einem Spezialschuh die Arbeit wieder aufnehmen. Selber gegen den Ball treten dürfte er dann wohl noch nicht. Der Unfall geschah übrigens ohne Fremdeinwirkung. Welcher KSC-Fan würde es auch wagen, in solch einem Spiel den Vater einer so lange nicht mehr erlebten Siegesserie zu foulen?