760_0900_101501_120797793.jpg
Nicolas Gonzalez (vorne) spielt neben dem VfB auch für sein Heimatland Argentinien.  Foto: dpa

VfB Stuttgart: Ein Verzicht, eine Ausleihe und ein Abgang

Stuttgart. Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart muss in den ersten beiden Saisonspielen (gegen Hannover und Heidenheim) auf Angreifer Nicolas Gonzalez verzichten. Der 21-Jährige ist für den U23-Kader seines Heimatlandes Argentinien für die Panamerikanischen Spiele nominiert worden.

Diese finden vom 26. Juli bis 11. August in Perus Hauptstadt Lima statt. Gonzales wird nach dem zweiten Trainingslager des VfB in St. Gallen (6. bis 13. Juli) nach Südamerika reisen.

Derweil hat der VfB Linksverteidiger Ailton ein weiteres Mal verliehen. Der 24-jährige Brasilianer gehe für ein Jahr zum aserbaidschanischen Meister FK Quarabag, teilte der Verein mit.

Andreas Beck spielt dagegen künftig in Belgien. Der 32-Jährige, dessen Vertrag nicht verlängert wurde, unterschrieb bis 30. Juni 2022 beim Fußball-Erstligisten KAS Eupen, welcher der katarischen Aspire Zone Foundation gehört.