nach oben
Für den VfB Stuttgart hat Stürmer Pogrebnyak (Zweiter von rechts) wenige Minuten vor Spielende das 1:1 in Dortmund markiert. Damit hat er einen Rückschlag im Abstiegskampf verhindert. © dpa
22.01.2011

VfB Stuttgart bremst Dortmund im Titelkampf

DORTMUND. Der VfB Stuttgart hat Borussia Dortmund auf dem Weg Richtung Titel gebremst. Die Schwaben holten sich am Samstag in der Fußball-Bundesliga bei einem 1:1 (1:0) einen Punkt.

Bildergalerie: VfB Stuttgart erkämpft ein 1:1 in Dortmund

Ein großer Leistungsunterschied zwischen dem Spitzenreiter Dortmund und dem bisher auswärtsschwachen Zweitletzten war zunächst nicht auszumachen. Inspiriert durch das 1:0 am vorigen Spieltag gegen Mainz traten die Gäste auch ohne den verletzten Nationalstürmer Cacau sehr selbstbewusst auf. Bei Kopfbällen von Christian Gentner (15.) und Sven Schipplock (19.) waren sie gar der Führung nahe.

Bildergalerie: Szenen vom 1:0-Sieg des VfB Stuttgart gegen starke Mainzer

Die Borussia fand trotz einer frühen Chance durch Robert Lewandowski (4.) nur langsam ins Spiel. Erst im Anschluss an einen Schuss von Taktgeber Nuri Sahin eben das Tor (22.) kam die Angriffsmaschinerie allmählich ins Laufen. So vergab Außenstürmer Jakub Blaszczykowski (29.) das mögliche 1:0, als er sich den Ball in aussichtsreicher Position zu weit vorlegte. Kurz vor der Pause wurde die Borussia für ihr nun größeres Engagement doch noch belohnt: Nach einer mustergültigen Kombination zwischen Sahin und Kevin Großkreutz erzielte Jungnationalspieler Götze aus kurzer Distanz seinen vierten Saisontreffer.

Auch nach der Pause blieben die Stuttgarter ein unbequemer Gegner und stellten die BVB-Abwehr das ein oder andere Mal vor Probleme. Gleichwohl verpasste Lewandowski die große Chance zur frühen Vorentscheidung: Nach Zuspiel von Götze schoss der Pole freistehend aus acht Metern am VfB-Tor vorbei. Bei weiteren Möglichkeiten von Großkreutz (57.) und dem eingewechselten Lucas Barrios (68./75.) war der BVB dem 2:0 abermals sehr nahe. Und doch musste der BVB einen Dämpfer hinnehmen: Pogebnjak traf aus 16. Metern in den Winkel und belohnte sein Team damit für einen couragierten Auftritt.

Von Dortmunds Verfolgern konnte nur der FC Bayern München Kapital aus dem Patzer des Tabellenführers schlagen. Der Rekordmeister bezwang den 1. FC Kaiserslautern dank der drei Treffer von Mario Gomez und verkürzte den Rückstand auf Dortmund auf 14 Punkte. Der Tabellenzweite Hannover 96 unterlag hingegen dem FC Schalke 04 daheim mit 0:1 (0:1). Der VfL Wolfsburg gewann 1:0 (0:0) beim FSV Mainz 0:5. Freiburg und Nürnberg trennten sich 1:1 (1:0).