nach oben
Bundesliga-Kellerduell: Stuttgarts Florian Klein (links) bejubelt mit Christian Gentner seinen Treffer zur 1:0-Führung des VfB Stuttgart beim Hamburger SV. 
Bundesliga-Kellerduell: Stuttgarts Florian Klein (links) bejubelt mit Christian Gentner seinen Treffer zur 1:0-Führung des VfB Stuttgart beim Hamburger SV.  © dpa
16.12.2014

VfB Stuttgart feiert Sieg beim schwachen HSV

Trainer Huub Stevens hat den VfB Stuttgart mit einen hochverdienten 1:0-Sieg bei seinem Ex-Club Hamburger SV zum ersten Mal nach fünf Spieltagen aus der Abstiegszone der Fußball-Bundesliga geführt.

Die Schwaben setzten sich am Dienstag vor 48.223 Zuschauern mit 1:0 (1:0) gegen erschreckend harmlose Gastgeber durch und beendeten damit auch die Heimserie der Hanseaten nach zuvor drei Siegen. Nach dem Treffer durch Florian Klein (42. Minute) kurz vor der Pause mussten die Stuttgarter sogar über eine halbe Stunde in Unterzahl überstehen, nachdem Georg Niedermeier in der 53. Minute wegen einer Notbremse eine umstrittene Rote Karte bekommen hatte.

In der Tabelle kletterte der VfB am zweigeteilten 16. Spieltag mit 16 Zählern vorerst vom letzten auf den 15. Rang direkt hinter den HSV.