nach oben
24.02.2017

VfB Stuttgart ohne Großkreutz gegen Kaiserslautern

Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart wird ohne Weltmeister Kevin Großkreutz gegen den 1. FC Kaiserslautern antreten. Der Rechtsverteidiger fällt am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) wegen Problemen nach einer Prellung am Fuß aus. Der Fuß habe nach Großkreutz’ Einsatz beim 2:1 in Heidenheim eine Reaktion gezeigt, sagte VfB-Trainer Hannes Wolf gestern. „Wir wollen ihn da auch einfach schützen. Sonst sind soweit alle dabei.“

Als Optionen für die Rechtsverteidigerposition gelten Matthias Zimmermann und der frühere Lautern-Profi Jean Zimmer. „Ich weiß, dass es für Jean ein besonderes Spiel ist. Aber wir haben mehrere Optionen“, sagte der 35 Jahre alte Wolf. Für Tobias Werner kommt nach seinem Muskelbündelriss im Hüftbereich ein Einsatz noch zu früh. Der Offensivspieler habe nach seinem Muskelbündelriss im Hüftbereich bereits „zweimal voll trainiert“, sagte Wolf. „Wir sind total froh, dass es so schnell ging.“Torjäger Simon Terodde, der wegen muskulärer Probleme in dieser Woche kürzertrat, sollte an diesem Freitag wieder ins Training einsteigen. Der VfB erwartet mehr als 50 000 Zuschauer. Der Tabellenführer strebt seinen fünften Sieg in Serie an.