760_0900_102312_urn_newsml_dpa_com_20090101_150516_90_00.jpg
Daniel Didavi (VfB Stuttgart) durfte im Testspiel gegen den SC Freiburg ein Tor feiern. Foto: dpa

VfB Stuttgart schlägt SC Freiburg im Testspiel mit 4:2

Schruns. Der VfB Stuttgart hat die Generalprobe für den Start in die Zweitliga-Saison erfolgreich gemeistert. Das Team von Trainer Tim Walter besiegte in Schruns in Österreich den Bundesligisten SC Freiburg am Freitag mit 4:2. Gespielt wurde über viermal 30 Minuten. Überschattet wurde das Testspiel von zwei möglicherweise schwereren Verletzungen.

VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic verdrehte sich bei einem Zweikampf in der ersten halben Stunde das Knie und musste ausgewechselt werden. Später musste Janik Haberer vom Platz. Der Freiburger trug bei einem Foul eine Knöchelverletzung davon. Torschützen beim VfB waren Daniel Didavi (25. Minute), Mario Gomez (55.), Gonzalo Castro (57.) und Tanguy Coulibaly (107.). Für den SC trafen Marco Terrazzino (101.) und Wooyeong Jeong (116.). Nach einer Stunde wechselte Freiburgs Trainer Christian Streich sein Team komplett aus, der VfB wechselte auf sieben Positionen.