Trainingsauftakt VfB Stuttgart
Macht ein langes Gesicht: Auch ohne Lionel Messi und Marc-André ter Stegen gab es für Pellegrino Matarazzo und den VfB Stuttgart im Testspiel gegen den FC Barcelona nichts zu holen. 

VfB Stuttgart verliert Testspiel gegen FC Barcelona mit 0:3

Stuttgart. Der VfB Stuttgart hat eine Woche vor dem Saisonstart im DFB-Pokal beim BFC Dynamo sein letztes Vorbereitungsspiel verloren. Gegen den FC Barcelona setzte es für die Schwaben in der heimischen Mercedes-Benz-Arena am Samstagabend eine 0:3-Niederlage.

Für die Katalanen, die ohne den nach einer Knie-OP noch nicht wieder fitten deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen, Superstar Lionel Messi und weitere Stammkräfte antraten, trafen der niederländische Neuzugang Memphis Depay (21.), Yusuf Demir (36.) und Riqui Puig (73.) zum ungefährdeten Sieg.

Trainingsauftakt VfB Stuttgart
Sport regional

Weitere Profis des VfB Stuttgart positiv getestet - Barça steckt im Stau fest

Beim VfB fehlten Top-Torjäger Sasa Kalajdzic sowie zwei weitere, nicht namentlich genannte, Profis, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten. Trainer Pellegrino Matarazzo musste seinen Kader daher mit Spielern aus der eigenen U21 aufstocken.

Weil der Mannschaftsbus des FC Barcelona auf der Fahrt aus dem Trainingslager in Donaueschingen im Stau gestanden hatte, wurde der ursprünglich auf 18 Uhr angesetzte Anpfiff um eine Stunde nach hinten verschoben.