nach oben
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
07.12.2018

VfB Stuttgart will junge Sportler über Akademie fördern

Stuttgart. Mit einem umfangreichen Projekt möchte Fußball-Bundesligist Stuttgart ein Bildungsnetzwerk schaffen und Sportlern eine berufliche Zukunft erleichtern: Die VfB Stuttgart Akademie wird im Juli 2019 starten.

Sie soll Talenten die Möglichkeit bieten, Leistungssport und Ausbildung zu vereinbaren. Eingebunden ist Frauen-Volleyball-Bundesligist MTV Stuttgart. Die Akademie ist zum größten Teil aber auch für andere Sportler sowie für Interessierte offen.

„Wir werden etwas schaffen, was uns von anderen Clubs abhebt“, sagte Präsidiumsmitglied Thomas Hitzlsperger, der Direktor des VfB-Nachwuchsleistungszentrums, gestern. Hitzlsperger nannte als Grund für das Projekt: „Nur drei Prozent der Nachwuchsspieler werden Profis. Deswegen ist es eine Riesenverantwortung für uns, zu vermitteln, was im Leben auf sie zukommen kann.“ Gemeinsam mit Bildungspartnern und Arbeitgebern aus der Region bietet das Projekt unter anderem Möglichkeiten für Praktika, Ausbildungen und Hochschulabschlüssen.