nach oben

CityLauf Pforzheim

Wird Roger Heidt auch 2018 einen Startschuss beim CityLauf abgeben?
Wird Roger Heidt auch 2018 einen Startschuss beim CityLauf abgeben?
25.06.2017

Viele offene Fragen - Was wird aus dem CityLauf?

Der CityLauf, den es in seiner jetzigen Form seit 2001 gibt, gehört mittlerweile zu Pforzheim wie das Oechslefest oder die Mess. Gleichwohl ist seine Zukunft keinesfalls gesichert. Er steht nach wie vor auf der Streichliste der Stadt. Der städtische Zuschuss von 20 000 Euro wurde in diesem Jahr noch einmal gewährt. Für das kommende Jahr ist alles offen.

Denn es stehen einschneidende Veränderungen im Raum. Der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) will, wie mehrfach berichtet, als Veranstalter des Laufes aussteigen. Man sehe seine Kernaufgabe nicht darin, Sportevents zu veranstalten, betont WSP-Direktor Oliver Reitz. Ob der WSP tatsächlich aussteigt, hängt auch davon ab, was der neue OB Peter Boch für Vorstellungen hat. Er tritt sein Amt am 1. August an. Es ist also noch keine ausgemachte Sache, dass der WSP die Veranstaltung abgibt. Auf der Suche nach einem neuen, privaten Veranstalter ist man trotzdem – bisher ohne Ergebnis. Das mag auch daran liegen, dass es schwierig ist, mit einem Lauf wie dem in Pforzheim, der 30 000 bis 35 000 Euro Kosten verursacht, Geld zu verdienen.

Auch der aktuelle Hauptsponsor, die Stadtwerke Pforzheim (SWP), beobachtet die Entwicklung genau. „Wenn es gelingt, das Niveau und die Qualität der Veranstaltung zu halten, dann sind wir weiter dabei. Aber wir schauen genau hin“, sagt SWP-Geschäftsführer Roger Heidt. Eine Steigerung des aktuellen Engagements – SWP zahlt als Hauptsponsor 10 000 Euro – komme aber nicht infrage.

Die kleinere Baustelle in diesem Szenario ist die Tatsache, dass der Citylauf 2018 wegen der Arbeiten in der Fußgängerzone nicht in der Innenstadt ausgetragen werden kann. Offen ist, ob er, wie 2009 schon einmal, im Enzauenpark stattfindet, oder für ein Jahr pausiert. Die Infrastruktur im Enzauenpark seit ideal für den Lauf, sagt Uwe Steiner von der Sportlichen Leitung der Laufveranstaltung.

Mehr zum Thema:

Citylauf: Zwei Seriensieger haben beim Funrun am meisten Spaß

So schlugen sich die Bambinis