nach oben
Foto: Ralf Kiefer
Foto: Ralf Kiefer
24.11.2015

Vincent Hiemer glänzt mit Turnteam

Trotz der deutlichen 10:65-Niederlage am letzten Wettkampftag in der 3. Bundesliga Süd Kunstturnen beim unangefochtenen Spitzenreiter TSV Pfuhl hat das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim das beste Ergebnis in der erst vierjährigen Kooperation gefeiert.

„Der dritte Platz in der Tabelle macht mich echt stolz, das hätten vor der Saison die kühnsten Optimisten nicht erwartet“, so der Kieselbronner Coach Rainer Günther. Besonders auch auf die Leistungen und den Erfolg während der gesamten Saison seines Schützlings Vincent Hiemer, den er von Kindesbeinen an trainiert, kann der Pädagoge stolz sein. Mit insgesamt 79 erturnten Scores platziert sich der Kieselbronner in der Topscorer-Wertung zusammen mit dem Briten Clark Gould (TV Bühl) auf dem zweiten Platz. Dem überragenden Turner der Liga Oleksii Kolkatov (TG Hanauerland, 119 Scores) konnte kein Turner Paroli bieten. Mit 69 erzielten Scores hätte auch Eduard Shaulov vom Turnteam Kieselbronn/Iffezheim in der Einzelwertung weiter vorne mitmischen können, er griff aber nur an drei der sieben Wettkämpfe aktiv ins Geschehen ein.

„Wenn wir den Trend so weiter fortsetzen, schließen wir nach der nächsten Runde auf Rang zwei ab und würden uns so für die Aufstiegswettkämpfe zur zweiten Liga qualifizieren“, meinte Günther mit einem Grinsen im Gesicht. rk