nach oben
23.11.2016

Volleyball: TV Ersingen glaubt an Klassenerhalt

Kämpfelbach-Ersingen. In der Volleyball-Landesliga der Herren kommt der TV Ersingen in der laufenden Saison nicht auf Touren. Nach dem Abgang von drei Stammspielern vor der Saison war auch nicht mehr zu erwarten, glaubt Trainer Andreas Frey. Unter den neuen Vorzeichen sind die Ersinger insgesamt mit dem bisherigen Abschneiden zufrieden. Nach sieben Spielen stehen neun Punkte auf dem Konto.

Die vergangenen beiden Heimspiele in der Kirchberghalle gegen den TV Eppingen und den SC Wetterbach wurden jeweils knapp mit 2:3 verloren.

Vermisst wurde der bereits bei den letzten Heimspielen fehlende Kapitän Stefan Schuster, der infolge einer Fingerverletzung außer Gefecht ist. Patrick Radtke füllte seine Position zwar ansprechend aus, fehlte aber auf seiner angestammten Spielposition. Auf Ersinger Seite setzte man auf die Jugend und die „Alten“. Marvin Stoitzner (18) lieferte bei seiner ersten großen Bewährungsprobe auf der Diagonalposition zwei gute Partien ab. Doch dies und auch der phasenweise Einsatz von Erwin Lettau, der mit 58 Jahren eine respektable Leistung zeigte, reichte nicht aus.

Gleichwohl sind die Ersinger positiv gestimmt, dass der Klassenverbleib zu schaffen ist. Am Samstag geht es zum Tabellenführer nach Flehingen, wo sich Trainer Andreas Frey ob der Tabellenkonstellation jedoch wenig ausrechnet.