nach oben
Stark gespielt. Der TV Ersingen mit Christian Reiling. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
Stark gespielt. Der TV Ersingen mit Christian Reiling. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
16.12.2015

Volleyball: TV Ersingen überwintert überraschend auf Platz drei der Landesliga

Pforzheim. In der Volleyball-Landesliga der Herren hat der TV Ersingen am letzten Heimspieltag des Jahres mit zwei Siegen einen gelungenen Abschluss gefeiert. Mit jeweils 3:1 wurden die Teams des AVC St. Leon Rot (26:24, 25:27, 25:14, 25:13) und SC Wettersbach (25:16, 25:19, 23:25, 25:17) besiegt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Ersinger Raubkatzen immer besser in die Partie. Während es in den ersten beiden Sätzen gegen St. Leon Rot noch eng zuging, knackte der TVE in den Sätzen drei und vier den Abwehrpanzer der Volleycracks aus Rot. Ausschlaggebend dafür waren druckvollere Angaben sowie eine solide Blockarbeit.

Gegen das eingespielte Team aus Wettersbach zeigten die Tigers von Beginn an eine konzentrierte Vorstellung. Basierend auf einer soliden Annahme um Abwehrchef Brenk konnte Zuspieler Frey seine Angreifer immer wieder blendend in Szene setzen. In der Kombination mit druckvollen Angaben gingen so Satz eins und zwei deutlich an den TV Ersingen. Im dritten Satz schlichen sich allerdings immer mehr Fehler ein, sodass die stark aufspielenden Ersinger erst im vierten Satz alles klar machen konnten.

Damit steht fest: Die Ersinger Volley Tigers überwintern auf Rang drei der Landesliga. Ein starkes Ergebnis, mit dem so vor der Saison niemand gerechnet hatte.

TV Ersingen: Kilgus, Frey, Friess, Kühnel, Krämer, Reiling, Radtke, Baier, Schuster, Brenk, Stoitzner, Augenstein – Coach: A. Frey

In der Bezirksliga der Frauen verlor die SG Ersingen-Ispringen- Pforzheim beim TV Au am Rhein mit 2:3 (23:25, 21:25, 25:23, 25:19, 12:15). Das Match war hart umkämpft. Die Leistung des Teams von Trainer Thomas Rausch war allerdings unbefriedigend. Zu viele Eigenfehler in Aufschlag und Angriff wurden produziert.

Eine klare Sache war hingegen die Partie des TV Brötzingen gegen den Tabellenvorletzten VC Neureut. Der 3:0-Sieg (25:20 25:14, 25:22) war nie gefährdet. Damit verteidigte man Platz zwei in der Bezirksliga vor der Winterpause. Die Brötzinger Damen hatten Anfangsschwierigkeiten. Ab dem zweiten Satz zeigte man eine souveräne Leistung und dominierte das Spiel. Gute Abwehraktionen von Daniela Stauss und starke Aufschläge von Svenja König führten zum Sieg. pm

TV Brötzingen: Neumann, Turkin, König, Cierniak, Simic, Stauß

Volleyball-Tabellen im Internet unter www.volleyball-baden.de