nach oben
Eine Klasse-Angreiferin ist bei der deutschen U18 Hanna Orthmann vom Volleyball-Bundesligisten USC Münster. Foto: FIVB
Eine Klasse-Angreiferin ist bei der deutschen U18 Hanna Orthmann vom Volleyball-Bundesligisten USC Münster. Foto: FIVB
08.12.2015

Volleyball-Länderspiel in Bertha-Benz-Halle mit Spannung erwartet

Erstmals ist die Pforzheimer Bertha-Benz-Halle Schauplatz eines Volleyball-Länderspiels. Am Sonntag um 16 Uhr treffen dort die U18-Teams aus Deutschland und Frankreich aufeinander. Die deutschen Gastgeberinnen sind gegen die jungen Frauen aus Frankreich klarer Favorit.

Was ist von dem Spiel zu erwarten?

Mit Rang sechs bei der WM in Peru haben die Deutschen im August gezeigt, dass sie zur Weltspitze zählen. Bei der EM in der Türkei hatte das Team ebenfalls den sechsten Platz belegt. Da die Französinnen beide Turniere verpassten, sind sie Außenseiter. „Ich hoffe, dass sie noch einen Satz dranhängen, wenn es 3:0 ausgeht“, sagt Dina Cierniak. Der Abteilungsleiterin des TV Brötzingen ist daran gelegen, dass die Zuschauer viele positive Eindrücke mitnehmen. Auch den Volleyballerinnen kann der Ausrichter etwas bieten: Nach dem Spiel erhält die Beste jedes Teams eine Uhr.

Spielen die Deutschen bereits in der Bundesliga?

Einige schon. Zum Beispiel hat der Tabellenführer Schweriner SC drei U18-Mädchen im Kader. Als reines Talente-Team spielt der VC Olympia vom Bundesstützpunkt Berlin in der ersten Liga, ist allerdings abgeschlagen Letzter.

Wer sind die herausragenden Spielerinnen?

Stärkste Angreiferin ist Hanna Orthmann vom USC Münster. Bei der WM holte sie in acht Spielen 108 Punkte. Ein Ass beim Aufschlag ist Pia Kästner aus Berlin.

Laufen auch Spielerinnen aus der Region auf?

Jennifer Böhler, Lena Große-Scharmann und Julika Hoffmann kommen aus Stuttgart, wo auch Trainer Jan Lindenmair lange gearbeitet hat. In Kämpfelbach sind die Unparteiischen Bernd Seiter und Jörg Kellenberger zu Hause.

Wer vertritt sie Stadt Pforzheim bei dem Spiel?

Bürgermeisterin Monika Müller, in deren Aufgabengebiet der Sport fällt, kommt. Sie freut sich, wenn es außer den Leckerbissen, der Handballer von SG und TGS weitere Höhepunkte gibt: „Mit dem Volleyball-Länderspiel kann sich die Bertha-Benz- Halle nicht nur in voller Größe, sondern auch erstmals in ihrer ganzen Höhe zeigen. Die Halle wurde extra auf internationale Volleyballdimensionen ausgelegt geplant und gebaut, was sich an der enormen Deckenhöhe zeigt.“

Wie komme ich an Karten?

Sie können unter volleyball.bei.tvb@gmail.com reserviert oder am Sonntag ab 13.30 Uhr an der Kasse zum Preis von 3 Euro erworben werden. Der Erlös geht an die PZ-Aktion „Menschen in Not.

Deutschland gegen Frankreich – gibt es da nach dem Terror in Paris Anlass zur Sorge?

Die Polizei sagte dazu gestern ganz klar: Nein.