nach oben
Hoch motiviert nach seinem Titelgewinn bei den deutschen Meisterschaften am Pauschenpferd: Ivan Rittschik von der KTV Straubenhardt. Foto: Rau
Hoch motiviert nach seinem Titelgewinn bei den deutschen Meisterschaften am Pauschenpferd: Ivan Rittschik von der KTV Straubenhardt. Foto: Rau
05.11.2015

Vollgas fürs Finale: KTV Straubenhardt will SC Cottbus schlagen

Straubenhardt. Am Samstag beginnt die heiße Phase in der Kunstturnbundesliga. In den zwei noch ausstehenden Duellen entscheidet sich, wer dieses Jahr um die deutsche Meisterschaft turnen darf. Die KTV Straubenhardt hat als Tabellenzweiter momentan gute Aussichten, erneut ins Ligafinale in der Karlsruher DM-Arena einzuziehen. Doch die Konkurrenz sitzt ihr im Nacken. Daher heißt es Vollgas geben. Los geht es mit einem Heimkampf gegen den deutschen Rekordmeister SC Cottbus. Spannung ist vorprogrammiert, denn es zählt nicht nur der Gesamterfolg. Auch jeder Gerätepunkt entscheidet über die Platzierung an der Tabellenspitze.

Wettkampfbeginn ist um 18 Uhr (Einlass ab 16 Uhr). Der zweifache Vize-Weltmeister Philipp Boy wird dabei als fachkundiger Co-Kommentator den Wettkampf begleiten. Eintrittskarten sind an der Tageskasse erhältlich.

Dirk Walterspacher kann nahezu auf sein komplettes Team zurückgreifen. Angeführt wird die Mannschaft von den beiden Topstars Andreas Bretschneider und Marcel Nguyen. Beide bewiesen bei der WM in Glasgow vergangene Woche ihre Extraklasse. Bretschneider beeindruckte als bester Deutscher an den Ringen und natürlich an seinem Paradegerät Reck mit einem grandiosen fünften Platz. Vielversprechend waren auch Marcel Nguyens Leistungen. Nicht nur, dass er am Barren glänzte und nur knapp das Finale verpasste. Erstmals seit seinem Kreuzbandriss absolvierte er wieder einen Sechskampf. Eine Stärke, die auch für das KTV-Team von Bedeutung ist, an den akrobatischen Geräten ergeben sich dadurch neue Optionen.

Zusammen mit den starken Gerätekünstlern, darunter Ivan Rittschik (frischgebackener deutscher Meister am Pauschenpferd) will das Team gegen den Tabellenvierten aus Cottbus den nächsten Schritt machen. Auf der Ausländerposition wird neben Anton Fokin erstmals der Kroate Filip Ude antreten. Der Olympiasilbermedaillengewinner (Pauschenpferd) ersetzt US-Boy Paul Ruggeri.