nach oben
Großes haben die von Landrat Karl Röckinger (rechts) prämierten KTV-Turner 2011 geleistet: 16 Medaillen gab es bei der deutschen Jugendmeisterschaft.
Großes haben die von Landrat Karl Röckinger (rechts) prämierten KTV-Turner 2011 geleistet: 16 Medaillen gab es bei der deutschen Jugendmeisterschaft.
23.03.2012

Von Pforzheims Rugbyspielern über den TSV Grunbach bis zu Judoka Sappho Coban: Kämpfende Kerle und motivierte Mädchen

Pforzheim. Zwölf Sonderehrungen gab es Freitagabend im CCP für herausragende Teams, Athleten und Funktionäre. Große Anerkennung erhielten die Aufsteiger in den Sportarten Fußball, Wasserball und Rugby.

„Der Sport lehrt uns vieles: Disziplin, Ehrgeiz, Fairness“, sagte Landrat Karl Röckinger bei der Sportlerehrung. Doch nicht immer sind die Chancen fair verteilt: Zum einen ist es etwa für Pforzheimer Handball- und Fußballmannschaften angesichts begrenzter finanzieller Möglichkeiten nahezu unmöglich, im Geschäft der ganz Großen mitzuspielen. In anderen Sportarten kämpfen sich zwar Athleten von Erfolg zu Erfolg, die fest in der Region verwurzelt seien. Deren Krux ist aber eine andere: Ihr Verein ist nicht im Einzugsgebiet des Sportkreises angesiedelt.Daher wählte eine Jury bestehend aus Sportkreis, Stadt Pforzheim, Enzkreis und Sportjournalisten Sportler, Mannschaften und auch Funktionäre aus, die Besonderes geleistet haben – aber aus dem Rahmen der klassischen Ehrung herausfallen. Ihre Erfolge wurden gestern im Rahmen einer Sonderehrung gewürdigt.

Sonderehrungen Enzkreis

Sappho Coban (Budo-Club Karlsruhe): Als Judokämpferin legt die 16-jährige Ersingerin ihre Gegnerinnen reihenweise aufs Kreuz: 2011 siegte sie bei drei European Junior Cups und der deutschen U-20-Meisterschaft.

Jonas Christen (TGS Niefern): 2013 wird der frischgebackene Jugendmeister im Hürdenlauf für diesen Titel geehrt. Gestern bekam er seine Auszeichnung für nationale und internationale Spitzenleistungen im Jahr 2011.

Marco Lochmahr (TV Vaihingen/Enz): Weltmeister! Diesen Titel sicherte sich der Faustballer mit dem deutschen Team.

TSV Grunbach: Der Spitzenreiter der Fußball-Verbandsliga hatte schon 2011 gut lachen: Da wurde er die Nummer eins in der Landesliga.

KTV Straubenhardt, Bundeskader-Mitglieder Jugend: Als erfolgreichster Verein der Jugendmeisterschaften hat sich der Nachwuchs aus der Schwarzwaldgemeinde in Turner-Deutschland einen Namen gemacht.

Johanna Schwarz (TGS Niefern): Innerhalb 25 Jahre machte die Trainerin die einst kleine Leichtathletikabteilung zu einer der größten der Region.

Sportlerehrungen Pforzheim

Joshua Schlotmann (Pforzheim Wilddogs): Mit 19 Jahren hat er schon seine erste Europameisterschaft hinter sich: Mit der deutschen Junioren-Footballnationalmannschaft.

Toni Gassmann (TV 1834 Pforzheim): Doppel-Weltmeister mit dem Diskus und dem Schleuderball, dazu fünf deutsche Meistertitel: Stark, der 76-Jährige.

Rugbymannschaft TV Pforzheim: Welch rasanter Aufschwung: Nach dem Durchmarsch von der Regionalliga in die 1. Bundesliga mischt der TVP jetzt sogar in der Spitzengruppe mit.

1. BSC Pforzheim: Noch ein Pforzheimer Bundesligist: Die Wasserballer stiegen in die 2. Liga auf.

Uwe Hück (FSV Buckenberg): Hück leitet nicht „nur“ die Geschicke des FSV, sondern ist auch Garant für herausragende Jugend- und Integrationsarbeit.

Edeltraud und Dieter Bülling (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim): Das Ehepaar verkörpert den Tanzsport in der Goldstadt und hat den Schwarz-Weiß-Club zu einer tänzerischen Top-Adresse gemacht. sw