City Lauf Kieser Training
Gut vorbereitet für den CityLauf: Ralf Zergon (links) und Andreas Künkele (rechts) trainieren bei Kieser Training für das Rennen. Geschäftsführerin Isabelle Sager schickt ein ganzes Laufteam an den Start und stiftet auch einen Preis. 

Vorbereitung auf den CityLauf: Auf das richtige Training kommt es an

Pforzheim. Bei Rennen wie dem CityLauf in Pforzheim ist nicht nur eine gute Ausdauer gefragt. Bei Kieser Training bereitet sich gerade eine Laufgruppe auf das Rennen am 3. Juli vor.

Wer ein guter Läufer sein will, der braucht nicht nur Ausdauer, sondern auch eine gute Muskulatur. Das weiß auch Andreas Künkele. „Laufen ohne gute Muskulatur ist nicht optimal“, sagt er. Daher trainiert der 50-Jährige zusätzlich zu seinen vier Laufeinheiten pro Woche auch bei Kieser Training. Dort kann man sich ein spezielles Programm zusammenstellen lassen, um Oberschenkel, Waden, Knie und Fußgelenke fürs Laufen richtig zu stärken.

760_0900_142014_AdobeStock_152334154.jpg
Sport regional

Der Countdown zum CityLauf Pforzheim läuft

„Viele machen nur Ausdauer, aber keinen Kraftsport und dadurch kommt es dann oft zu Verletzungen“, sagt Isabelle Sager, Geschäftsführerin von Kieser Training Pforzheim. Sager und ihr Team begleiten daher auch Sportler, die sich gerade auf den SWP-CityLauf in Pforzheim vorbereiten – so wie Künkele.

Der will demnächst bei einem Marathon antreten und nutzt den CityLauf als Vorbereitung. „Ich möchte da schon zu den besten 50-Jährigen gehören“, geht er den Lauf ambitioniert an. Künkele startet für das Kieser-Laufteam. Das Fitnessstudio übernimmt seine Startkosten. Das Angebot gilt übrigens auch für Nichtkunden. Die können sich auch dem Lauf-Team anschließen – egal welche Distanz sie beim CityLauf angehen möchten –müssen dann aber ihr Training selbst organisieren.

Gemeinsam ins Ziel kommen

Bereits sportlich aktiv ist auch Emre Toprak (37). Er setzte aber bisher allgemein auf Krafttraining. Bei Kieser Training erfuhr er dann von der Möglichkeit, beim CityLauf teilzunehmen und meldete sich an. „Ich freu mich darauf, mit den anderen ins Ziel zu laufen und dabei ihre Gesichter zu sehen“, so Toprak.

760_0900_140654_AdobeStock_70865729.jpg
Sport regional

CityLauf am 3. Juli mit neuem Format für Kinder im Enzauenpark

Vielleicht sieht er dann auch einen strahlenden Ralf Zergon. Der 67-Jährige ist Wiedereinsteiger. Er war schon mehrfach beim CityLauf dabei. Aus gesundheitlichen Gründen musst er dann aber pausieren. Jetzt will er es nochmal wissen. „Das ist die Gelegenheit, um zu testen, was die alten Knochen noch hergeben“, sagt er und lacht. Bei der Vorbereitung kann er sich unter anderem auf Lukas Speer verlassen, der bei Kieser mithilft, die Läufer für den 3. Juli fit zubekommen. Speer geht auch selbst an den Start. Er hat sich nicht für den Hauptlauf (10 Kilometer), sondern für den PZ-FunRun (4,6 Kilometer) angemeldet.

Laufcoaching im Enzauenpark

Um sein Laufteam bestens auf den CityLauf vorzubereiten, organisiert Kieser Training am 26. Juni auch ein kostenloses Laufcoaching im Enzauenpark mit Profitriathletin Dr. Michaela Renner-Schneck. Weitere Informationen dazu und Anmeldemöglichkeiten für die Laufgruppe und zum Coaching gibt es unter pforzheim1@kieser-training.de  oder 07231/589 4544. Als Partner des CityLaufs stiftet Kieser Training zudem zwei Preise: Der Sieger und die Siegerin des PZ-FunRuns gewinnen eine einjährige übertragbare Mitgliedschaft.

Anna Wittmershaus 01

Anna Wittmershaus

Zur Autorenseite