nach oben
Der SV Büchenbronn darf bei der Kids-WM für die Schweiz auflaufen – worüber sich die Spieler freuen. Foto: Ketterl
Der SV Büchenbronn darf bei der Kids-WM für die Schweiz auflaufen – worüber sich die Spieler freuen. Foto: Ketterl
Viele Fanutensilien haben bei den Kids-Turnieren Tradition: 2014 wurden etwa Huchenfelder zu Japanern...
Viele Fanutensilien haben bei den Kids-Turnieren Tradition: 2014 wurden etwa Huchenfelder zu Japanern...
... und bei der Kids-WM im Jahr 2016 trugen Birkenfelder die italienische Fan-Kluft. Fotos: Ripberger,PZ-Archiv(2)
... und bei der Kids-WM im Jahr 2016 trugen Birkenfelder die italienische Fan-Kluft. Fotos: Ripberger,PZ-Archiv(2)
01.06.2018

Vorfreude auf die PZ-Kids-WM: So kommt Ihr Team in die PZ!

Pforzheim/Königsbach-Stein. Welche Spieler, welche Betreuer, welche Fans sind am kreativsten? Diese Frage stellt sich bei der PZ-Kids-WM 2018. Denn das einfallsreichste Team erhält einen 100 Gramm schweren Silberbarren – gestiftet von der Sparkasse Pforzheim Calw, dem Hauptsponsor der PZ-Kids-WM 2018.

Schreiben Sie der PZ, wie sich Ihr Team und der Anhang vorbereiten: Welche Fanartikel der jeweiligen Nationalmannschaft wurden gekauft? Liegt die Schminke in den Nationalfarben schon bereit? Wird die Hymne geprobt? Schicken Sie ein Foto und/oder einen kurzen Bericht über die Vorbereitungen an simon.walter@pz-news.de. Einige Einsendungen werden in der PZ und auf www.pz-news.de veröffentlicht. In die Wertung fließt sowohl die Vorbereitung auf das Turnier als auch die Fanutensilien beim Turnier selbst ein.

Wird Saudi-Arabien Weltmeister 2018? Uruguay?

Mexiko? Kolumbien? Oder Japan? Bei der PZ-Kids-WM 2018 gehören diese vermeintlichen Außenseiter zum Favoritenkreis – schließlich treten in deren Namen der FC Nöttingen, die PSG Pforzheim, der FV Göbrichen 1 der 1. CfR Pforzheim und der FSV Buckenberg an.

Ähnlich spannend wie die Frage, wer am 16. und 17. Juni auf dem Sportgelände der TG Stein sportlich glänzen wird, ist aber die Frage, wie sich die Anhänger präsentieren werden. Wie sehr sich die Spieler – aber auch die Organisatoren und die Verantwortlichen des Badischen Fußballverbands – auf die Kids-WM 2018 freuen, zeigen auch die folgenden sechs Zitate:

Rebecca Kraus, Jugendleiterin des sportlichen Ausrichters der PZ-Kids-WM 2018, der TGStein: „Stein ist ein weltoffener und sonniger Ort. Wir freuen uns auf ein Wochenende mit tollen Spielen, fairen Wettkämpfen motivierten Fans – und auf eine große Fußballparty.“

Marco Stuff, Trainer PSG Pforzheim I (Uruguay), träumt von einem vereinsinternen Duell mit der PSG Pforzheim II (England). Zunächst trifft sein Team in der Gruppe A aber auf Russland (FV Göbrichen II), Ägypten (Phönix Würm) und FC Nöttingen I (Saudi-Arabien: „Die Gruppe A ist der Hammer, doch wir geben alles und wollen natürlich ins Finale. Ein Endspiel gegen unsere zweite Mannschaft wäre natürlich der Wahnsinn!“

Simon Bischoff ist Trainer des 1. FC Dietlingen – und seit der Auslosung auch Trainer Dänemarks: „Wir sind ein Team ohne Superstars und setzen auf danish dynamite. Trainerkollege Oliver Semmler arbeitet für eine dänische Firma. Da geht also was bei uns.“

Fabio Müller, 10 Jahre, bei der Kids-WM Spieler Kroatiens – und sonst für den 1. FC Birkenfeld am Ball: „Im Trainingslager werden wir uns bestens aufs Turnier vorbereiten. Das Finale ist unser großes Ziel.“

Lukas Symmank, 10 Jahre, schnürt normalerweise für den SV Huchenfeld, bei der Kids-WM aber für Frankreich die Kickstiefel: „Minimalziel heißt Halbfinale, danach ist alles drin.“

Helmut Sickmüller, Vize-Präsident Badischer Fußballverband: „Die PZ-Kids-WM wird wieder ein echtes Highlight. Ich erwarte viele spannende Spiele. Vielleicht gewinnt ja ein Außenseiter den Pokal.“