nach oben
Mit drei Siegen in Folge hatte Peter Sieben, Trainer der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg, mit seinen Spielern allen Grund zum Jubeln.  PZ-Archiv, Becker
Mit drei Siegen in Folge hatte Peter Sieben, Trainer der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg, mit seinen Spielern allen Grund zum Jubeln. PZ-Archiv, Becker
06.09.2018

Vorschau: Peter Sieben weiter auf Wolke sieben?

Noch sind die Tabellen im Fußballkreis Pforzheim nicht aussagekräftig. Viele Kicker weilten im Urlaub, die Trainer konnten bisher nicht auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. Das wird sich ab der kommenden Woche aber ändern, doch schon am Wochenende müssen die Balltreter im Kampf um Punkte wieder ran.

Kreisliga Pforzheim

Da Spitzenreiter Öschelbronn am Wochenende spielfrei ist, könnte es einen neuen Tabellenführer geben. Gute Chancen auf den Platz an der Sonne hat Bauschlott. Die Mannschaft von „Joker“ Günther könnte mit einem Heimsieg am Sonntag um 17 Uhr gegen Fatihspor Pforzheim am FVÖ vorbeiziehen – wenn beim Sportfest am Tag zuvor nicht zu dolle gefeiert wird.

Mit breiter Brust geht der Drittplatzierte Buckenberg ins nächste Spiel. Zuletzt wurde Titelkandidat Ispringen geschlagen, jetzt sollen auch daheim gegen Wurmberg-Neubärental die nächsten Punkte her. Nach der knappen Niederlage gegen die GU-Türkischer SV Pforzheim ist Weiler auf Wiedergutmachung aus und peilt deshalb in Büchenbronn drei Zähler an.

Auf die ersten Punkte warten hingegen noch Wildbad und Lan-genalb. Während sich die Kurstädter im Kellerduell gegen Wimsheim durchaus etwas ausrechnen, ist die Aufgabe für die personell gebeutelten Langenalber bei der spielstarken GU um einiges anspruchsvoller.

Kreisklasse A1 Pforzheim

Spitzenreiter Nußbaum hatten vor der Runde nur wenige Experten auf der Rechnung. Doch die Mannschaft von Trainer Patrick Gauß hat mit drei Siegen in Folge einen perfekten Start hingelegt. Allerdings erhielt man am Mittwochabend beim 0:1 daheim gegen Enzberg einen kleinen Dämpfer. Noch hat der FCN die Führung inne, doch am spielfreien Wochenende wird man sie wohl abgeben müssen. Die Chance, vorbeizuziehen, hat deshalb Kieselbronn mit einem Sieg in Knittlingen.

Lienzingen will seinen dritten Platz behaupten und rechnet sich auch in Eisingen etwas aus. Allerdings hofft der FSV, endlich in die Gänge zu kommen. Timo Penzinger und Co. wollen den ersten Saisonsieg feiern.

Einen kompletten Fehlstart würde Schlusslicht Niefern II (0 Punkte) gerne vermeiden und peilt somit gegen Ötisheim die ersten Punkte an.

Kreisklasse A2 Pforzheim

In der A2 haben sich die Meisterschaftskandidaten schon mal an vorderster Stelle platziert. Hamberg ist Erster, Engelsbrand Dritter. Dazwischen hat sich Unterreichenbach/Schwarzenberg gemogelt. Gelingt dem Team von Peter Sieben in dieser Saison gar der große Coup? In Mühlhausen/Würm soll der vierte Sieg in Folge her. Den wollen allerdings auch die Hamberger daheim gegen das Obere Enztal feiern. Engelsbrand ist am Wochenende nicht im Einsatz, die Chance also für Dietlingen, mit einem Sieg gegen Höfen den FCE hinter sich zu lassen. Von den drei punktlosen Teams Calmbach, Schellbronn, Dobel hat wohl Calmbach die besten Chancen auf den ersten Sieg. Die Reise geht zum Tabellennachbar Huchenfeld II.

Kreisklasse B1 Pforzheim

Auch in der B1 könnte es einen Wechsel an der Tabellenspitze geben: Wer schafft den Sprung auf Platz eins: Maulbronn mit einem Sieg gegen Fatihspor II? Oder Stein mit einem Auswärtsdreier gegen Nußbaum II?

Kreisklasse B2 Pforzheim

Gespannt ist man, wie sich der Sportclub Pforzheim ohne Spieler Ferman Erdogan sowie Trainer Angelo Ala präsentiert. Mit einem Sieg gegen Unterreichenbach /Schwarzenberg II würde der SCP auf Platz eins springen.