nach oben
Hakan Calhanoglu droht Ärger mit der Fifa wegen eines Vertrags beim Karlsruher SC Ärger. Foto: dpa
Hakan Calhanoglu droht Ärger mit der Fifa wegen eines Vertrags beim Karlsruher SC Ärger. Foto: dpa
16.03.2016

Wegen KSC-Vertrag: Fifa ermittelt gegen Hakan Calhanoglu

Leverkusens Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu droht Ärger wegen eines früheren Vertrages beim Karlsruher SC. Der Fußball-Weltverband Fifa ermittelt gegen Calhanoglu, bestätigte ein Bayer-Sprecher. „Es gibt ein laufendes Verfahren zwischen dem Spieler und der Fifa, das sich auf die Zeit bezieht vor seinem Engagement bei Bayer Leverkusen“, sagte Leverkusens Pressesprecher Dirk Mesch und sprach von „Unregelmäßigkeiten im Vertragswerk“.

Calhanoglu war 2012 vom Zweitligisten Karlsruher SC zum Hamburger SV gewechselt, wurde aber umgehend für eine Spielzeit wieder an den KSC ausgeliehen. Wie die Ermittlungen den badischen Zweitligisten betreffen, war am Mittwochabend nicht bekannt.