Karlsruher SC - VfL Bochum
Nach positiven Corona-Tests im Spielerlager ist nun das ganze Team des Karlsruher SC in Quarantäne. 

Weiterer Corona-Fall beim Karlsruher SC: Komplettes Team in Quarantäne

Karlsruhe. Die Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. „Diese Entscheidung wurde am heutigen Dienstagabend nach engem Austausch mit dem KSC vom Karlsruher Gesundheitsamt getroffen, um ein weiteres Ausbreiten der Infektion zu verhindern“, teilte Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport, mit. Die Quarantäne gilt für den kompletten KSC-Kader. Die turnusmäßige PCR-Testung der KSC-Profis hatte am Dienstag einen weiteren positiven Corona-Befund ergeben. Immerhin weist der positiv getestete Spieler keine Symptome auf.

Sport regional

Tore und Tugenden verzweifelt gesucht: KSC-Heimspielflaute forgesetzt

Bereits vor dem 0:1 gegen den VfL Osnabrück am Samstag hatte es Corona-Wirbel gegeben. Betroffen waren da Philipp Heise und Alexander Groiß. Nun muss der KSC bei der Deutsche Fußball Liga beantragen, dass die Partien gegen Fortuna Düsseldorf, Erzgebirge Aue und gegen den Hamburger SV verschoben werden. Die Quarantäne dürfte bis Dienstag, 20. April, dauern.