nach oben
Verliebt, verlobt, verheiratet: Triathlet Sebastian Kienle und Christine Schleifer. Das Foto zeigt die beiden Ausdauersportler bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2014 in Baden-Baden.  Anspach
Verliebt, verlobt, verheiratet: Triathlet Sebastian Kienle und Christine Schleifer. Das Foto zeigt die beiden Ausdauersportler bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2014 in Baden-Baden. Anspach
11.02.2016

Weltklasse-Triathlet Sebastian Kienle und Christine Schleifer haben geheiratet

Lange haben sie gewartet, Donnerstagmittag ging die Meldung raus. Auf Facebook verkündete Weltklasse-Triathlet Sebastian Kienle aus Mühlacker überglücklich, dass er seine langjährige Freundin Christine Schleifer geheiratet hat. Kienle schrieb übersetzt: „JA! Noch mehr von diesen glücklichen Momenten! Auf der Strecke, aber noch viel wichtiger: abseits der Strecke! Wir haben geheiratet.“

Lange haben sie gewartet, Donnerstagmittag ging die Meldung raus. Auf Facebook verkündete Weltklasse-Triathlet Sebastian Kienle aus Mühlacker überglücklich, dass er seine langjährige Freundin Christine Schleifer geheiratet hat. Kienle schrieb übersetzt: „JA! Noch mehr von diesen glücklichen Momenten! Auf der Strecke, aber noch viel wichtiger: abseits der Strecke! Wir haben geheiratet.“

 

YES! To a lot more of those happy moments! On the course, but even more important: off the course! We got married.Wir haben geheiratet! Foto: Frank Wechsel

Posted by Sebastian - Sebi - Kienle on Donnerstag, 11. Februar 2016

Und das nicht erst vor kurzem. Schon am 18. Dezember kam Ironman Kienle unter die Haube. Die standesamtliche Trauung fand in Mühlhausen an der Enz statt. Gefeiert wurde allerdings nur im engsten Familienkreis mit rund 20 Gästen im Schloss in Mühlhausen. „Wir wollten eine kleine Feier und vermeiden, dass jemand etwas davon mitbekommt, deswegen haben wir still und heimlich geheiratet“, erzählt Christine Schleifer der PZ.

Doch allzu lange konnten sie die Heirat doch nicht geheim halten. Bei der Sportlerwahl zwei Tage später in Baden-Baden entdeckte Kienles Kumpel, Triathlet Jan Frodeno, Sportler des Jahres 2015, den Ring an Kienles Finger. „Er hat aber nichts verraten“, weiß Christine Schleifer.

Zeit für Flitterwochen hatten Kienle und Schleifer, die auch nach der Hochzeit noch Schleifer heißt, nicht. Für den Ironman-Sieger von 2014 ging es kurz nach Weihnachten ins Trainingslager nach Fuerteventura. Die Flitterwochen hat das Paar deshalb für nach dem diesjährigen Ironman auf Hawaii (8. Oktober) geplant. „Vermutlich bleiben wir Vorort, alles andere wäre zu weit weg“, schmunzelt Christine Schleifer. Eine große Hochzeits-Feier soll es im Juli auch noch geben.

Derzeit befindet sich Kienle wieder im Trainingslager auf Fuerteventura. Ende Februar kommt er für kurze Zeit zurück nach Deutschland. Sein erstes Rennen in diesem Jahr bestreitet der 31-Jährige am 7. Mai beim Ironman 70.3 in Utah/USA.