nach oben
Präsentation des neuen Trikots des Fußball-Oberligisten 1. CfR Pforzheim (von links): Markus Geiser (CfR-Vorstandsvorsitzender), Dominik Salz (CfR-Spieler), Werner Koch (Hauptsponsor Koch Technik), Manuel Salz (CfR-Spieler), Torsten Heinemann (CfR-Sportvorstand) und Carsten Koch (Koch Technik).
Präsentation des neuen Trikots des Fußball-Oberligisten 1. CfR Pforzheim (von links): Markus Geiser (CfR-Vorstandsvorsitzender), Dominik Salz (CfR-Spieler), Werner Koch (Hauptsponsor Koch Technik), Manuel Salz (CfR-Spieler), Torsten Heinemann (CfR-Sportvorstand) und Carsten Koch (Koch Technik).
01.07.2016

Werner Koch Maschinentechnik ist neuer Hauptsponsor des 1. CfR Pforzheim

Ispringen. Die Werner Koch Maschinentechnik GmbH in Ispringen kannten sportinteressierte Menschen bisher nur als großen Förderer des KSV Ispringen. Die beiden Geschäftsführer Werner Koch und sein Sohn Carsten führten die Ringer in die Bundesliga und dort schnell an die nationale Spitze. Jetzt wendet sich die Familie Koch mit ihrem Unternehmen auch dem Fußball zu. Koch Technik ist für zunächst zwei Jahre der neue Hauptsponsor des 1. CfR Pforzheim.

Vor wenigen Tagen wurde der Vertrag unterzeichnet. Über die finanziellen Rahmenbedingungen vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Torsten Heinemann, der Sportvorstand des CfR, sagte aber gestern bei einem Pressegespräch in den Räumen von Koch Technik, dass sich der Verein im Bereich Sponsoring auf einem sehr guten Weg befinde. Man würde die Erträge im Vergleich zum vergangenen Jahr nahezu verdoppeln können. „Das Engagement von Koch Technik gibt uns natürlich weitere Stabilität und Sicherheit, und es ist ein Kompliment für unsere gute Arbeit in den vergangenen Jahren“, so Heinemann. Dazu passt, dass der bisherige Hauptsponsor Auto & Service in Pforzheim dem Verein als wichtiger Sponsor erhalten bleibe, wie CfR-Vorstandsvorsitzender Markus Geiser betont. Auto & Service bringe sich seit sechs Jahren in außergewöhnlicher Weise für den CfR ein und sei somit ein Glücksfall für den Verein, so Geiser.

Für Koch Technik mache ein Engagement beim CfR Sinn. „Der Verein macht immer positive Schlagzeilen, da sind wir gerne dabei“, so Werner Koch, der betont, dass ihm vor allem die Jugendarbeit im Verein am Herzen liege.

„Der 1. CfR ist in Baden-Württemberg unterwegs und bestens bekannt. Viele unserer Kunden sind hier ansässig“, unterstreicht Carsten Koch die Beweggründe für das Sponsoring. „Das gute Image sowohl des Vereins als auch unseres Unternehmens können so weiter verbessert werden.“

Die Brüder Manuel und Dominik Salz waren gestern die ersten Oberliga-Spieler des CfR, welche die neuen Trikots in Blau und Weiß in Händen halten durften. Beide freuen sich auf die neue Oberliga-Saison, die am ersten August-Wochenende beginnt. Der CfR will vorne mitspielen. „Wir haben das Potenzial dazu, weil wir einen tollen Kader haben“, glaubt Dominik Salz. Manuel Salz fügt hinzu: „Wichtig wäre ein guter Start in die Saison.“ Torsten Heinemann ergänzte, dass es möglich sei, dass man sich noch weiter verstärken werde. „Wir haben ja bis 31. August Zeit“, so Heinemann.

Testspiele

Der CfR bestreitet am Samstag um 13.00 Uhr in Sternenfels im Rahmen des dortigen Sportfestes ein Testspiel gegen den Regionalligisten TSG Hoffenheim II. Am Sonntag findet um 14.00 Uhr im heimischen Holzhof-Stadion ein Testspiel gegen die Bundesliga-A-Junioren von Eintracht Frankfurt statt.