nach oben
Im Hinspiel mussten Michal Wysokinski (links) und seine Mitspieler von der TGSPforzheim dem TSV Rödelsee die Punkte überlassen. Im Rückspiel konnte man den Spieß jetzt umdrehen. Becker/PZ-Archiv
Im Hinspiel mussten Michal Wysokinski (links) und seine Mitspieler von der TGSPforzheim dem TSV Rödelsee die Punkte überlassen. Im Rückspiel konnte man den Spieß jetzt umdrehen. Becker/PZ-Archiv
31.01.2015

Wichtige Punkte: TGS Pforzheim gewinnt auswärts gegen TSV Rödelsee

Rödelsee. Nicht in bester Erinnerung hat man den TSV Rödelsee beim TGS Pforzheim. Schließlich setzte es in der Hinrunde der 3. Liga des deutschen Handballs eine 21:26-Niederlage. Zeit für eine Revanche: Die TGS Pforzheim konnte am Samstagabend das erste von zwei wichtigen Spielen im Kampf gegen den Abstieg gewinnen.

29:25 hieß es am Ende für die Pforzheimer. Im Gegensatz zum Hinspiel konnten sie wieder auf die Torpräsenz von Florian Taafel setzen, der mit fünf Treffern Zweitbester der Gäste war.

Dabei war es vor allem in der ersten Halbzeit ein überaus spannendes Spiel auf Augenhöhe – niemals kam einer der beiden Teams auf mehr als zwei Tore Differenz hinaus. Zur Halbzeit stand es 15:14 für die TGS.

Nach der Pause jedoch erwischten die Pforzheimer einen Traumstart und konnten binnen fünf Minuten auf 19:14 erhöhen – um den Vorsprung dann wieder leichtfertig aus den Händen zu geben. Bis zur 41. Minute schafften es die Gastgeber, auf 20:20 auszugleichen.

Allerdings ließ sich die TGS durch diese Aufholjagd nicht verunsichern und legte bis zur 51. Minute wieder auf 26:22 vor und gab diesen Vorsprung dann auch nicht mehr aus der Hand.

Nächste Woche geht es auswärts gegen die TuS Fürstenfeldbruck.

Eine detaillierten Spielbericht lesen Se am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.